Benefizkonzert im Zeichen von Udo Lindenberg
Weihnachtsmannmützen und „PANIK“-Jacken

Münster -

Wenn erwachsene Menschen mit Weihnachtsmannmütze und Jacke erscheinen, auf der in Blockbuchstaben „PANIK“ steht, muss etwas Besonderes im Busch sein. Ja genau: Es nennt sich „Weihnachten à la Panik“, ist ein alljährliches Benefizkonzert im Jovel und steht ganz im Zeichen von Udo Lindenberg - nur ohne Udo Lindenberg. Am Freitagabend war’s so weit.

Samstag, 14.12.2019, 13:30 Uhr aktualisiert: 14.12.2019, 14:20 Uhr
Sie machten "sein" Ding: Udo-Lindenberg-Double Karsten Bald von der Panik Power Band und Panikorchester-Bassist Steffi Stephan.
Sie machten "sein" Ding: Udo-Lindenberg-Double Karsten Bald von der Panik Power Band und Panikorchester-Bassist Steffi Stephan. Foto: Gunnar A. Pier

Steffi Stephan hat nicht nur vor Dekaden das Jovel gegründet, sondern auch das Panikorchester, in dem er noch immer - gerne auf den größten Stadion-Bühnen, die Deutschland je gesehen hat - den Bass zupft. So einer hat viele Freunde im Lindenbergschen Panik-Universum. Und die kommen gerne, wenn Steffi ruft, um für den guten Zweck ein wenig sprichwörtliche Weihnachts-Panik zu verbreiten. Profitieren werden die Vereine Archemed und „Vision“.

Der Abend begann mit Künstlern, die in der münsterischen Szene gestartet sind und inzwischen durch ganz Deutschland touren: Das Duo Ohrenpost und Sängerin Frau Karo sind alte Jovel-Freunde und sorgten für die ersten Begeisterungsstürme des Abends.

Doch schon bald schickte Steffi Stephan das erste Ass ins Rampenlicht: die Panik Power Band, eine Lindenberg-Coverband, in der der Original-Bassist selbst gelegentlich mitspielt. Die Musiker legten ein kleines Set hin, das einem Lindenberg-Konzertanfang alle Ehre gemacht hätte - von „Odysee“ über „Mein Ding“ und „Wozu sind Kriege da“ (zusammen mit dem Kinderchor Kids on Stage) bis zum „Mädchen aus Ost-Berlin“.

Weihnachten à la Panik 2019 im Jovel

1/28
  • "Weihnachten à la Panik": Am 13. Dezember 2019 präsentierte Steffi Stephan eine illustre Musikerrunde zum Benefizkonzert im Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • "Weihnachten à la Panik": Am 13. Dezember 2019 präsentierte Steffi Stephan (rechts) eine illustre Musikerrunde zum Benefizkonzert im Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Power pur: Zu den Highlights gehörte der Auftritt von Deine Cousine - die zuletzt auch bei  den Konzerten von Udo Lindenberg mitspielte.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Eine Panikorchester-Legende: Carola Kretschmer. Im Jovel zauberte sie am Freitag ihr unglaubliches Solo im Udo-Song "Das Leben" aus ihrer Gitarre.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • In Münster gestartet, längst bundesweit unterwegs: das Duo Ohrenpost.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Jean-Jaques Kravetz spielt seit Menschengedenken Piano im Panikorchester und schrieb so unvergessliche Balladen wie "Ich schwöre" und "Bis ans Ende der Welt".

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ebenfalls für den guten Zweck versteigerte Steffi Stephan rare Fan-Artikel wie ein von allen Künstlern signiertes Foto . . .

    Foto: Gunnar A. Pier
  • . . . und ein Original seiner ersten Single "Baum Traum (...eigentlich bin ich ganz normal)" von 1975.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Sonst stehen sie gerne gemeinsam auf den größten Stadion-Bühnen, die Deutschland je gesehen hat - diesmal im vergleichsweise kleinen Jovel: Carola Kretschmer, Steffi Stephan. Scheint aber Spaß zu machen.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Frau Karo stammt aus Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Power pur: Zu den Highlights gehörte der Auftritt von Deine Cousine - die zuletzt auch bei  den Konzerten von Udo Lindenberg mitspielte.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Panik-Fans tragen gerne "PANIK"-Jacken.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • "Komm, wir ziehen in den Frieden": Udo-Lindenberg-Double Karsten Bald von der Panik Power Band und die Kids on Stage.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Der Kinderchor Kids on Stage ist stets auch bei den Konzerten des echten Udo Lindenberg dabei.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Udo-Lindenberg-Double Karsten Bald von der Panik Power Band und Panikorchester-Bassist Steffi Stephan.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Auftakt à la Rudelsingen: Steffi Stephan dirigiert "Stille Nacht".

    Foto: Gunnar A. Pier
  • In Münster gestartet, längst bundesweit unterwegs: das Duo Ohrenpost.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Frau Karo

    Foto: Gunnar A. Pier
  • "Weihnachten à la Panik" wurde am Freitag, 13. Dezember 2019, im jovel gefeiert.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Der Kinderchor Kids on Stage ist stets auch bei den Konzerten des echten Udo Lindenberg dabei.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Foto: Gunnar A. Pier
  • Für den guten Zweck versteigerte Steffi Stephan auch eine signierte Flasche mit Schnaps, den er aus Eritrea mitgebracht hatte.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Power pur: Zu den Highlights gehörte der Auftritt von Deine Cousine - die zuletzt auch bei  den Konzerten von Udo Lindenberg mitspielte.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Power pur: Zu den Highlights gehörte der Auftritt von Deine Cousine - die zuletzt auch bei  den Konzerten von Udo Lindenberg mitspielte.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Power pur: Zu den Highlights gehörte der Auftritt von Deine Cousine - die zuletzt auch bei  den Konzerten von Udo Lindenberg mitspielte.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Steffi Stephan und Karola Kretschmer

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Karola Kretschmer

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Steffi Stephan und Karola Kretschmer

    Foto: Gunnar A. Pier

Deine Cousine

Nachdem Gastgeber Steffi Stephan eine Reihe seltener Fanartikel, darunter ein Original seiner ersten Single „Baum Traum (...eigentlich bin ich ganz normal)" von 1975, versteigert hatte, wurd’s laut in der Halle. Die Deutschrock-Göre Deine Cousine, zuletzt aus dem Umfeld von Udo Lindenberg nicht mehr wegzudenken, gab eine gute halbe Stunde lang alles, um die Westfalen vor der Bühne in Schwung zu bringen. Und tatsächlich gab es unter den Erwachsenen mit „PANIK“-Jacken textsichere Cousine-Fans, also Cousins im Geiste.

Steffi Stephan: Panikrocker, Jovel-Chef

1/17
  • 17. Oktober 2008: mit Udo Lindenberg in der ausverkauften Grugahalle in Essen.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • 17. Oktober 2008: mit Udo Lindenberg in der ausverkauften Grugahalle in Essen.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Steffi Stephan versteigert ein Original seiner ersten Single "Baum Traum (...eigentlich bin ich ganz normal)" von 1975 beim Benefizkonzert "Weihnachten à la Panik" am 13. Dezember 2019 in der Jovel Music Hall, Münster, zugunsten von Archemed und Verein "Vision" zur Förderung der populären Kultur.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • 4. Juni 2006: Mit Udo Lindenberg beim Abschiedskonzert im "alten Jovel" an der Grevener Straße.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Steffi Stephan, der Produzent - hier mit Karo Fruhner.

    Foto: Martin Kalitschke
  • 4. Juni 2006: Abschiedskonzert im "alten Jovel" an der Grevener Straße.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Steffi Stephan mit der Goldenen Schallplatte für Lindenbergs "MTV-Unplugged"-Konzert.

    Foto: Martin Kalitschke
  • 23. Dezember 2013: mit Dr. Walter Lindenbaum im Studio.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Stehende Ovationen beim 21. Benefizabend der Sparkasse.

    Foto: Joachim Busch
  • 17. Februar 1997: Konzert mit Udo Lindenberg im Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • 5. Juni 2004: mit Thomas Stein, Udo Lindenberg und Peter Maffay bei einem Fest auf Mallorca.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • 5. Juni 2006: mit Gunter Gabriel beim Abschiedskonzert im "alten Jovel" an der Grevener Straße.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • 21. Juni 2013: mit Peter Maffay beim Open Air vor dem Schloss in Münster.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Immer für einen Spaß gut - wie hier im Woodstock-Dress.

    Foto: Martin Kalitschke
  • 31. März 2012: mit Udo Lindenberg in der Kölner Lanxess-Arena.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • 31. Oktober 1999: mit Udo Lindenberg beim Konzert im Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Carola Kretschmer und Steffi Stephan beim Benefizkonzert "Weihnachten à la Panik" am 13. Dezember 2019 in der Jovel Music Hall, Münster, zugunsten von Archemed und Verein "Vision" zur Förderung der populären Kultur.

    Foto: Gunnar A. Pier

Panisches Finale

Das ausgedehnte Finale der rund vierstündigen Show gestaltete dann wieder die Panik Power Band mit Gästen aus dem Original-Panikorchester. Nicht nur Steffi Stephan griff zum Bass und sang auch mal selbst, sondern auch Pianist Jean-Jaques Kravetz stieg ein. Und Gitarristin Carola Kretschmer, die Udo gerne „die Tigerin von Eschnapur“ nennt, zauberte ihr atemberaubendes Solo in „Das Leben“ aus der roten Gitarre. Da waren nicht nur die Weihnachtsmannmützenträger mit den „PANIK“-Jacken schwer begeistert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7132199?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker