Tarife werden nach Ratsbeschluss ab Januar erhöht
Neue Eintrittspreise in den städtischen Bädern

Münster -

Schwimmen in Münsters Bädern wird teurer. Einige Tarife werden nach dem Ratsbeschluss aus dem Sommer zum 1. Januar erhöht. Nur einige wenige bleiben wie sie sind.

Mittwoch, 18.12.2019, 15:15 Uhr aktualisiert: 18.12.2019, 17:27 Uhr
Freibad Coburg 
Impression aus dem Freibad Coburg. Foto: Oliver Werner

Ab dem 1. Januar müssen Besucher der städtischen Schwimmbäder mehr Eintritt bezahlen. Das hatte der Rat im Sommer beschlossen. Laut städtischer Pressemitteilung ist es die erste Erhöhung seit neun Jahren.

Schwimmbadgäste können demnach aus einem differenzierten Tarifsystem auswählen. Je nach Häufigkeit stehen neben Einzeltickets auch Bonus-, Saison- oder Jahreskarten zur Verfügung.

Das sind die neuen Tarife

Künftig gilt in den Hallen- und Freibädern folgender Eintritt (alte Tarife in Klammern): Die Bonuskarte, mit der Erwachsene sieben Mal ein Bad aufsuchen können, kostet 25 Euro (21 Euro). 13 Nutzungen umfasst die mittlere Bonuskarte für 52 Euro (36), 76 Nutzungen die große Bonuskarte für 190 Euro (165).

Die Jahreskarten-Gebühr für Erwachsene steigt auf 210 Euro (180), das ermäßigte Ticket auf 105 Euro (90). Die Jahreskarte für Erwachsene zum Spartarif beträgt künftig 150 Euro (130).

Familienjahreskarten werden nicht teurer

Diese Karte gilt ausschließlich in den Hallenbädern montags bis freitags von 6.30 Uhr bis 10 Uhr und von 12 bis 14 Uhr während der allgemeinen Öffnungszeiten. Bei den Saisonkarten müssen Erwachsene neu 90 Euro (80) entrichten, mit Ermäßigung 45 Euro (40).

Alle anderen Schwimmbadtickets bleiben unverändert, die alten Preise gelten zum Beispiel für Einzelkarten oder Familienjahreskarten, heißt es in der Mitteilung abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7140949?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker