Polizei nimmt Täter fest
Sparkasse in den Arkaden überfallen

Münster -

Die Sparkassen-Filiale in den Münster-Arkaden ist am Donnerstagvormittag überfallen worden. Menschen kamen laut Polizei nicht zu Schaden, der Täter konnte kurz darauf festgenommen werden.

Donnerstag, 02.01.2020, 12:22 Uhr aktualisiert: 02.01.2020, 18:52 Uhr
Die Filiale bleibt nach dem Überfall für den Rest des Tages geschlossen.
Die Filiale blieb nach dem Überfall für den Rest des Tages geschlossen. Foto: gh

Die City-Filiale der Sparkasse Münsterland Ost in den Münster-Arkaden ist am Donnerstagvormittag überfallen worden. Der Polizei gelang es bereits kurze Zeit später, den Täter festzunehmen.

Der Mann hatte laut Polizei um 10.24 Uhr die Filiale an der Rothenburg betreten und einen Zettel vorgelegt. Darauf habe eine Bargeldforderung gestanden. Zudem habe der Täter mit einem Sprengsatz gedroht, den er angeblich in seinem Rucksack mitführte.

Der Mann flüchtete mit einem dreistelligen Bargeldbetrag. Er kam allerdings nicht weit. Polizisten hatten die von der Überwachungskamera der Bank gefertigten Lichtbilder des Täters abfotografiert und diese mit der Messenger-App auf den neuen Dienst-Smartphones an alle an der Fahndung beteiligten Beamten verschickt.

Wenige wenige Minuten später entdeckten Polizisten den mutmaßlichen Täter am Roggenmarkt und nahmen ihn fest. Es stellte sich laut Polizei heraus, dass in dem Rucksack kein Sprengsatz war. Die Beute hatte er noch dabei. Die Ermittlungen dauern an. Menschen kamen laut Polizei nicht zu Schaden.

Die Filiale, die zuletzt 2011 überfallen worden war, blieb für die Spurensicherung für den Rest des Tages geschlossen. Am heutigen Freitag wird sie wieder wie gehabt öffnen, so Sparkassen-Sprecher Uwe Koch. Für den schnellen Fahndungserfolg bedankte er sich ausdrücklich bei der münsterischen Polizei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7166007?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker