Neuer Bebauungsplan braucht Zeit
Hafenmarkt: Baustopp bis 2021

Münster -

Schnelle Erfolge beim (Weiter-)Bau des Hafenmarktes sind nicht zu erwarten, sagt Oberbürgermeister Markus Lewe. Die Bauarbeiten werden wohl bis mindestens 2021 ruhen.

Freitag, 03.01.2020, 21:00 Uhr
Die Bauarbeiten am Hafenmarkt werden wohl bis mindestens 2021 ruhen, schätzt OB Lewe.
Die Bauarbeiten am Hafenmarkt werden wohl bis mindestens 2021 ruhen, schätzt OB Lewe. Foto: Oliver Werner

Die Arbeiten auf der am 1. Februar 2019 stillgelegten Baustelle am Hafencenter (heute Hafenmarkt) werden vermutlich zwei Jahre und länger ruhen. Oberbürgermeister Markus Lewe erklärte gegenüber unserer Zeitung, dass es vor der Kommunalwahl im September keinen finalen Beschluss zum neuen Bebauungsplan geben werde.

Im Dezember hatte der Rat mit den Stimmen von CDU, SPD, FDP und AfD beschlossen, einen neuen Bebauungsplan mit einem neuen Konzept für das umstrittene Bauvorhaben aufzustellen. Der alte Bebauungsplan war vom Oberverwaltungsgericht Münster gekippt worden. Auf die Frage, wie viel Zeit der neue Bebauungsplan in Anspruch nehme, sagte Lewe: „Zwei Jahre, vielleicht sogar schneller.“

Kontrovers diskutiert wird bei dem auf Eis gelegten Einzelhandelsprojekt die Verkehrssituation am Hansaring. Perspektivisch erhofft sich der Oberbürgermeister eine Verbesserung durch die aktuell im Bau befindliche Umgehungsstraße und ihre Fortführung bis zum Schifffahrter Damm. „Dann haben wir zum ersten Mal einen dritten Ring und können den Verkehr anders durch die Stadt fließen lassen.“

Auch die Überplanung des seit 18 Jahren brach liegenden Osmo-Areals am Hafen ist laut Lewe auf einem „guten Weg“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7168767?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker