Polizeibekannte Bande als Täter
20-Jähriger beraubt und verprügelt

Münster -

Erst beraubten sie ihn, dann schlugen sie ihn zusammen: Ein junger Münsteraner ist am Sonntagmorgen gleich in doppelter Hinsicht Opfer einer polizeibekannten Bande geworden.

Montag, 06.01.2020, 14:00 Uhr aktualisiert: 06.01.2020, 15:10 Uhr
Polizeibekannte Bande als Täter: 20-Jähriger beraubt und verprügelt
Foto: Anne Eckrodt

Ein 20-jähriger Münsteraner ist am Sonntagmorgen Opfer eines Raubüberfalls durch eine polizeibekannte Bande geworden und trug dabei Verletzungen davon.

Gegen 8.58 Uhr hatte eine vierköpfige Gruppe junger Erwachsener Portmonee und Handy des jungen Mannes an der Bahnhofstraße vor dem Hauptbahnhof entwendet. Als der 20-jährige die Gruppe anschließend verfolgte und zur Rede stellte, schlugen die Täter ihn zusammen und traten auf ihn ein.

Polizei stellt Täter zügig

Eine Zeugin kam dem Münsteraner zur Hilfe, woraufhin die Bande flüchtete. Polizisten fahndeten nach den Tätern und stellten das nach Polizeiangaben bekannte Quartett. Das Handy konnte zudem in einem Gebüsch in unmittelbarer Nähe zu den Tätern aufgefunden werden.

Die Täter zwischen 19 und 23 Jahren wurden festgenommen. Rettungskräfte brachten den verletzten Münsteraner in ein Krankenhaus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7174224?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker