Münsteraner recherchierte für sein neues Buch
Leon Windscheid bricht Iran-Reise ab

Münster -

Leon Windscheid hat am Dienstagnachmittag eine Recherche-Reise in den Iran abgebrochen. Kurz zuvor hatte das Ausländische Amt davor gewarnt, dass es zu Protesten kommen könnte, die sich gegen Ausländer richten. Mittlerweile ist Windscheid, der als RTL-Millionen-Gewinner bekannt wurde und Mitinhaber der „MS Günther“ ist, sicher in Münster eingetroffen. Von Martin Kalitschke
Mittwoch, 08.01.2020, 09:45 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 08.01.2020, 09:45 Uhr
Windscheid vor dem Azadi-Tower in Teheran
Windscheid vor dem Azadi-Tower in Teheran Foto: privat
Leon Windscheid hat am Dienstag seine Reise durch den Iran abgebrochen. Der 32-jährige Psychologe, der bei „Wer wird Millionär?“ eine Million Euro gewonnen hatte, Mitinhaber des Ausflugsschiffes „MS Günther“ sowie mittlerweile ein gefragter Speaker ist, hatte in dem Land für sein neues Buch recherchiert.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7177272?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker