Bürgerinitiative legt Konzept für Nachverdichtung vor
Aaseestadt: Es geht auch ohne Abriss

Münster -

In der Aaseestadt sollen Häuser abgerissen werden, um dann dichter bauen zu können. Eine Bürgerinitiative hat jetzt ein alternatives Konzept erarbeitet. Von Klaus Baumeister
Mittwoch, 08.01.2020, 06:55 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 08.01.2020, 06:55 Uhr
Sie engagieren sich in der Bürgerinitiative Aaseestadt (v.l.): Günter Maatz, Prof. Lothar Bertels, Heike Mersmann-Hoffmann und Christine Schröder.
Sie engagieren sich in der Bürgerinitiative Aaseestadt (v.l.): Günter Maatz, Prof. Lothar Bertels, Heike Mersmann-Hoffmann und Christine Schröder. Foto: kb
Christine Schröder kennt viele Nachbarn in der Aaseestadt, die nicht mehr schlafen können.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7177281?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker