Aktion des Nabu
Am Wochenende werden die Wintervögel gezählt

Münster -

Am Wochenende werden bundesweit die Wintervögel gezählt – auch in Münster. Zu der Aktion ruft der Naturschutzbund (Nabu) auf.

Mittwoch, 08.01.2020, 18:14 Uhr aktualisiert: 08.01.2020, 18:28 Uhr
Eichelhäher werden in diesem Winter besonders häufig beobachtet, schreibt der NABU.
Eichelhäher werden in diesem Winter besonders häufig beobachtet, schreibt der NABU. Foto: Ruth Namuth

Am kommenden Wochenende (10. bis 12. Januar) ruft der Naturschutzbund (NABU) zum zehnten Mal bundesweit zur „Stunde der Wintervögel“ auf – auch in Münster. Eine Stunde lang werden dafür verschiedene Vogelarten in einem beliebigen Siedlungsraum, wie zum Beispiel im Garten, am Futterhäuschen, auf dem Balkon, am Fenster oder im nah gelegenen Park beobachtet und gezählt. Diese Zählungen dienen der Erfassung der einheimischen Vogelarten sowie etwaigen Wintergästen aus nördlichen Regionen.

Nach einem weiteren heißen Sommer kann die Zählung beispielsweise Aufschluss über die Auswirkungen von anhaltender Hitze und Dürre auf die Vogelwelt geben. Im Januar 2019 wurden in Münster und im Kreis Warendorf am häufigsten Spatz, Kohl- und Blaumeise, Dohle, Amsel und Ringeltaube beobachtet, deren Anzahl im Vergleich zum Vorjahr relativ konstant geblieben war, heißt es in einer Pressemitteilung des NABU.

In diesem Jahr liegt ein besonderes Augenmerk auf dem Eichelhäher. Im Herbst wurde ein starker Einflug dieser Art nach Deutschland und Mitteleuropa beobachtet. Im Oktober registrierten Vogelzug-Zählstationen sogar 16 Mal so viele Eichelhäher wie jeweils im gleichen Monat der vergangenen sieben Jahre. Ähnlich hohe Zahlen gab es zuletzt 1978.

Ihre Beobachtungen können Münsteraner bis zum 20. Januar unter www.stundederwintervoegel.de melden.

Zudem ist für telefonische Meldungen am 11. und 12. Januar jeweils von 10 bis 18 Uhr die kostenlose Rufnummer 0800-1157-115 geschaltet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7179287?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker