Fair produzierte und gehandelte Lebensmittel
Warendorfer Straße: Weltladen öffnet am 1. Februar

Münster -

Zwei Häuser weiter war schon einmal jahrelang eine Filiale des gemeinnützigen Weltladens. Nun kehrt das Angebot mit fair gehandelten Produkten in den Dunstkreis des Cinema an der Warendorfer Straße zurück.

Mittwoch, 15.01.2020, 08:00 Uhr aktualisiert: 15.01.2020, 09:01 Uhr
An der Warendorfer Straße 41 eröffnet am 1. Februar ein neuer Laden des Vereins „Weltladen Weltwinkel Münster“. Auf die Eröffnung freuen sich (v.l.) Ute Kocks, Georg Knipping und Mareike Schmelz.
An der Warendorfer Straße 41 eröffnet am 1. Februar ein neuer Laden des Vereins „Weltladen Weltwinkel Münster“. Auf die Eröffnung freuen sich (v.l.) Ute Kocks, Georg Knipping und Mareike Schmelz. Foto: kv

Fair produzierte und gehandelte Lebensmittel und Accessoires – das ist das Sortiment des seit 1984 aktiven Vereins „Weltladen Weltwinkel Münster“. Am 1. Februar kehrt eine Filiale des Weltladen – fast – in einen ehemaligen beliebten Standort zurück: An der Warendorfer Straße 41, zwei Häuser neben dem Cinema, werden die Aktiven des Vereins einen neuen Standort eröffnen.

Der bisherige, eher ungünstig gelegene kleine Laden an der Warendorfer Straße, dicht an der Unterführung, werde dafür aufgegeben, erzählen Georg Knipping und Mareike Schmelz. Die beiden Vorstandsmitglieder freuen sich auf die Rückkehr in den Dunstkreis des Cinemas. Von 2008 bis 2015 gab es im heutigen „Nebenan“ den Weltladen. Die Hauptfiliale residiert seither an der Hammer Straße. „Auch dieses Ladenlokal betreiben wir weiter“, sagt Ute Kocks, die für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Was jetzt noch fehle, seien neue ehrenamtlich Engagierte, die im Weltladen Waren verkaufen oder sich in anderer Weise für den Verein engagieren wollen, so Georg Knipping.

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung des Beitrags erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Der Facebook-Post wird geladen

Alle Interessierten sind am kommenden Donnerstag (16. Januar) und am Dienstag (21. Januar) jeweils um 19.30 Uhr zu sogenannten Neueinsteigertreffen eingeladen. Die Aktiven – bisher 40 Ehrenamtliche gewährleisten den Betrieb – freuen sich auf neue Engagierte, die auch ihre Ideen und Vorstellungen einbringen, neben der Zeit, in der sie Produkte verkaufen. Der neue Standort soll montags bis freitags von 12 bis 19 und samstags von 10 bis 16 Ihr geöffnet sein.

Das Facebook-Video wird geladen

Vorher war in dem Ladenlokal ein Gitarrengeschäft untergebracht, das mittlerweile zur Hammer Straße umgezogen ist. Der Weltladen mietet alle drei Räume des Ladenlokals. „Die Aufteilung passt wunderbar zu unserem Angebot“, meint Ute Kocks. Neben den schönen Dingen – Schmuck, Taschen, Kerzen, kleine Wohnaccessoires – zählen dazu vor allem Lebensmittel: Reis, Getreide, Zucker, Kakao, Kaffee und die besonders beliebten Bananen aus Ecuador, die auch im „Abo“ verkauft werden.

Der Verein arbeitet nicht gewinnorientiert – „aber wir müssen einen Überschuss erwirtschaften“, sagt Georg Knipping. Denn Miete für das neue Ladenlokale müsse ja gezahlt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7193788?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker