Sonderveranstaltung im LWL-Planetarium
Astronomische Jahresvorschau live aus Luzern

Münster -

Der Blick in den Himmel beflügelt die menschliche Fantasie. Wer allerdings am Samstag (18. Januar) im Planetarium des LWL-Naturkundemuseums vorbeischaut, der wird 2020 bewusster zu den Sternen hoch schauen. Denn astronomische Jahresvorschau des Planetariums im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern erklärt live und anschaulich Highlights der kommenden Monate.

Freitag, 17.01.2020, 12:00 Uhr
Der Mars steht im Fokus der Himmelsereignisse 2020.
Der Mars steht im Fokus der Himmelsereignisse 2020. Foto: NASA

Die astronomische Jahresvorschau des Planetariums im Verkehrshaus der Schweiz hat Tradition in Luzern. Sie wird in diesem Jahr von der Astronomischen Gesellschaft Luzern und dem Verkehrshaus der Schweiz bereits zum 19. Mal durchgeführt.

Live übertragen in das Münsteraner Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) wird diese Veranstaltung am Samstag (18. Januar) um 19 Uhr. Ein Rückblick auf astronomische Höhepunkte des vergangenen Jahres und eine Vorschau auf die Besonderheiten des Jahres 2020 warten laut Pressemitteilung auf die Zuschauer.

Luzern übernimmt per Fernsteuerung

Markus Burch (Astronomische Gesellschaft Luzern) und Marc Horat (Verkehrshaus-Planetarium) begleiten die Zuschauer in der live kommentierten Schau durch das Himmelsjahr 2020 und veranschaulichen mit den Möglichkeiten des Großplanetariums die kommenden Himmelsereignisse wie den Lauf der Planeten, bevorstehende Finsternisse, und Höhepunkte aus der Raumfahrt.

Dazu wird kein Video-Bild aus Luzern übertragen, die schweizerischen Kollegen übernehmen stattdessen per Fernsteuerung direkt die Kontrolle über die 360-Grad-Bildprojektion des münsterischen Planetariums. Die Zuschauer erleben diese Jahresvorschau daher so, als säßen die Luzerner Moderatoren direkt am Vorführpult des Planetariums, versprechen die Veranstalter.

Der Mars und die Mars-Missionen

Die Vorführung bietet sowohl passionierten Sternenfreunden als auch interessierten Laien die Gelegenheit, sich auf das Himmelsjahr 2020 einzustimmen: Nach einer ausführlichen Rückschau auf die zahlreichen Ereignisse der Raumfahrt und Astronomie im Jahr 2019 setzt die Vorführung einen besonderen Schwerpunkt auf die besonders gute Sichtbarkeit des Planeten Mars 2020 und auf die neuen Raumfahrt-Projekte, die zum roten Planeten starten, heißt es weiter. Im Juli und August werden gleich vier Raumsonden dorthin aufbrechen, darunter auch eine der europäischen Weltraumagentur ESA.

Apollo-13-Jubiläum

Ein weiteres Thema ist das Jubiläum der Apollo-Mondflüge: Während sich 2019 die erste bemannte Mondlandung zum 50. Mal jährte, wird nun ein besonderer Blick auf die verunglückte Apollo-13-Mission geworfen, deren 50. Jahrestag im Frühjahr bevorsteht. Ein besonderes Himmelsereignis, das zudem vorgestellt wird, ist eine sehr nahe Begegnung der Planeten Jupiter und Saturn am 21. Dezember: Die beiden Himmelskörper stehen aus unserer Sicht dann fast genau in einer Sichtlinie, so dass sie von der Erde aus betrachtet zu einem extrem hellen „Stern“ zu verschmelzen scheinen.

Zum Thema

Der Eintritt ins Planetarium im LWL-Museum für Naturkunde an der Sentruper Straße 285 beträgt sieben Euro für Erwachsene (vier Euro ermäßigt).

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7198140?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker