„Himmlische Nacht der Tenöre“ in der Friedenskapelle
Reise ins Mutterland der großen Opern

Münster -

Temperament und Leidenschaft: Mit diesen Begriffen ist Italien untrennbar verbunden. Und kaum irgendwo anders kommt das besser zur Geltung als in der Oper. Das beweisen auch drei Opernsolisten aus Bulgarien und ein Instrumentalensemble am Sonntag (19. Januar) bei der „Himmlischen Nacht der Tenöre“ in der Friedenskapelle.

Freitag, 17.01.2020, 14:00 Uhr
Drei Operntenöre und vier Streicherinnen gestalten in der Friedenskapelle einen Konzertabend.
Drei Operntenöre und vier Streicherinnen gestalten in der Friedenskapelle einen Konzertabend. Foto: RadDimitrov.com

Drei Operntenöre aus Bulgarien und ein Instrumentalensemble gastieren am Sonntag (19. Januar) zur „Himmlischen Nacht der Tenöre“ in der Friedenskapelle. Beginn des Konzertes ist um 18 Uhr.

Seit 16 Jahren gastiert das Ensemble jährlich in Konzerthäusern und Kirchen. Mit Leidenschaft für Musik erreichen die Musiker dabei laut Ankündigung Tausende von Gästen mit ihrer Klassik-Konzert-Reihe, die in Fachkreisen als „Klassik-Konzert der Extraklasse“ bezeichnet wird.

Die musikalische Reise in das Mutterland großer Opern komponisten, nach Bella Italia, dauert zwei Stunden. In dieser Zeit servieren Georgios Filadelfefs, Boris Taskov und Georgi Dinev – ein Grieche und zwei Bulgaren – sowie ein vierköpfiges Kammerorchester eine vortreffliche Hommage an bedeutende musikalische Meisterwerke, wie es weiter heißt.

Temperamentvolle Leiden schaft und überschwängliche Freude sind die Charakteristika der italienischen Lebensart, die Komponisten wie Giuseppe Verdi, Ruggero Leoncavallo, Ernesto De Curtis und Puccini musikalisch zum Ausdruck brachten. Die drei Tenöre interpretieren deren Werke stimmlich erstklassig, so die Veranstalter.

In ihren Konzerten stehen nur die Musik, die Gesangsqualität und die Begleitung der vier bulgarischen Musikerinnen im Vordergrund. Neli Hazan (Violoncello), Evgenia Palazova (Violine), Milena Ivanova (Violine) und Valentina Vassileva-Filadelfefs (Piano) sitzen dabei im Halbkreis hinter den Sängern, sodass man ihnen beim Spielen zusehen kann.

Zum Thema

Tickets zum Preis ab 29,90 Euro können bei reservix.de und weiteren Vorverkaufsstellen erworben werden.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7198147?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker