Öffentlichkeitsfahndung
Bundespolizei fragt: Wer kennt diesen Mann?

Münster -

Die Bundespolizei fahndet nach einem Mann, der im vergangenen Juni in der Eurobahn mehrere Personen angegriffen haben soll. Ein mutmaßliches Opfer hat ein Handy-Foto von dem Verdächtigen gemacht, das die Behörde nun veröffentlicht hat.

Freitag, 17.01.2020, 11:10 Uhr aktualisiert: 17.01.2020, 14:03 Uhr
Die Bundespolizei fragt: Wer kennt diesen Mann?
Symbolbild Foto: dpa

Per Beschluss hat das Amtsgericht Münster nun eine Öffentlichkeitsfahndung nach dem bislang unbekannten Täter angeordnet. Am 16. Juni 2019 hatte ein Mann in der Dienststelle der Bundespolizei angegeben, Opfer einer Straftat geworden zu sein. Laut seinen Ausführungen wurde er während der Zugfahrt in der Eurobahn (Rheine – Münster am 16. Juni gegen 0 Uhr von einem ihm unbekannten Mann durch einen Kopfstoß angegriffen und verletzt.

Zur Tatzeit befand sich der Geschädigte mit zwei Begleitern im Zug in Höhe des Bahnhofs Emsdetten. Weiterhin gab er an, zuvor von dem unbekannten Täter beleidigt worden zu sein. Daraufhin habe er den Täter mit seinem Mobiltelefon fotografiert. Der Täter hat den Zug an einem der nächsten Haltepunkte zwischen Emsdetten und Münster verlassen.

Ermittlungen ergaben nach Angaben der Bundespolizei, dass der Beschuldigte neben der Tat im Zug unmittelbar zuvor einen weiteren Reisenden beim Halt des Zuges im Bahnhof Rheine-Mesum mit zwei Faustschlägen angegriffen und verletzt hatte.

Die in diesem Fall ermittelnde Bundespolizeiinspektion Münster fragt nun: Wer kennt diesen Mann? Hinweise unter Telefon 0 800/6 888 000 (kostenfreie Servicenummer) oder an jede Polizeidienststelle.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7199104?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker