Früheres Gestapo-Gefängnis
Kranzniederlegung am Zwinger

In der Zeit des Nationalsozialismus war er sowohl Gefängnis als auch Hinrichtungsstätte der Gestapo. Die Stadt Münster, die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, Gemeinden und Gemeinschaften hatten deshalb am „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ zu einer Kranzniederlegung am Zwinger eingeladen.

Montag, 27.01.2020, 21:00 Uhr
Früheres Gestapo-Gefängnis: Kranzniederlegung am Zwinger
Foto: Oliver Werner

Mit einer Kranzniederlegung am „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ gedachte die Stadt Münster der Befreiung des Konzentrationslagers in Auschwitz vor 75 Jahren. Eingeladen hatten die Stadt Münster, die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, Gemeinden und Gemeinschaften. Der Theologe Prof. Dr. Johannes Schnocks erinnerte daran, das Gedenken zu pflegen und zwar um der Opfer Willen. Nach der Kranzniederlegung feierten die rund 100 Gäste in der Apostelkirche mit den Pfarrern Martin Mustroph, Heinrich Kandzi und Prälat Joachim Riemann einen Gedenkgottesdienst.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7222542?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker