Interview mit einem „weltoffenen Münsterländer“
Die Coermück sticht Karl-Josef Laumann

Münster-Coerde -

Ein prominenter Politiker wird am Samstagabend von der Coermück gestochen. Im Interview verrät Karl-Josef Laumann, was ihm der Mückenstich-Orden bedeutet.

Samstag, 01.02.2020, 17:00 Uhr
Karl-Josef Laumann erhält heute den Mückenstich-Orden.
Karl-Josef Laumann erhält heute den Mückenstich-Orden. Foto: Gunnar A. Pier

Die Coer­mück, das stechlustige Maskottchen des Coerder Carnevals-Clubs (CCC), streckt die Flügel aus und reckt den Stachel: Sie hat am heutigen Samstag ihren großen Einsatz auf der Galasitzung des CCC im Begegnungszentrum Meerwiese. Um 19.11 Uhr geht es los. Die CCCler haben alles bestens vorbereitet; manche haben sich eigens freigenommen, um Stühle und Tische im großen Saal zu rücken, damit das närrische Feuerwerk ungebremst Fahrt aufnehmen kann.

Die Coermück sticht in dieser Session, wie berichtet, Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen. Wie er auf die heutige Galasitzung zugeht, dazu hat ihn unsere Redakteurin Katrin Jünemann befragt.

Wann haben Sie erfahren, dass die Coermück Sie stechen möchte?

Laumann: Im letzten Sommer. Da war es sehr trocken, und zum Glück waren wenig echte Mücken unterwegs.

War Ihnen der Orden schon vorher bekannt?

Laumann: Ehrlich gesagt, nein. Obwohl es ja in den letzten Jahren schon viele prominente Vorgängerinnen und Vorgänger gab, die von der Coermück gestochen worden sind.

Was bedeutet Ihnen die Auszeichnung? Bekommt sie einen Ehrenplatz neben Ihrer Landmaschinen-Sammlung?

Laumann: Es ist mir eine Ehre, den Orden von meiner sehr geschätzten Vorgängerin Simone Wendland übernehmen zu dürfen. Ein schöner Ehrenplatz wird sich noch finden, vielleicht in meinem Büro.

Sind Sie denn auch schon einmal in den Genuss eines rheinischen Karnevalsordens gekommen?

Laumann: Ja, als Münsterländer ist man ja weltoffen.

Wie viele Orden haben Sie schon und wo bewahren Sie die auf?

Laumann: Das weiß ich gar nicht auswendig. Im Lauf der Jahre ist sicher eine ganze Schublade voll zusammengekommen.

Wo verbringen Sie den Rosenmontag?

Laumann: Dieses Jahr auf dem Rosenmontagszug in Köln. Wie gesagt, wir Münsterländer sind ja weltoffen.

Worauf freuen Sie sich bei der Gala-Sitzung in der Meerwiese am meisten?

Laumann: Auf ein paar schöne unterhaltsame Stunden mit vielen netten Leuten. Und ich bin gespannt auf das „Mückenblut“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7230852?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker