Erster Straßenkarneval für Obdachlose im Paul-Gerhardt-Haus
„Stadtprinz der Herzen“ will mit allen feiern

Münster -

Im Karneval sind alle gleich, weiß Stadtprinz Thorsten II. Brendel. Und das lebt er in seiner Session auch: Am Freitag feierten er und sein Gefolge mit Wohnungs- und Obdachlosen den ersten Straßenkarneval im Paul-Gerhardt-Haus. Die Premiere war ein Erfolg, Neuauflage fest geplant.

Sonntag, 02.02.2020, 19:30 Uhr aktualisiert: 02.02.2020, 19:43 Uhr
Stadtprinz Thorsten II. Brendel hatte die Idee, der Schlossrat der KG Schlossgeister setzte sie um – gemeinsam mit dem Stadtjugendprinzenpaar stimmte er seine Lieder zum ersten Straßenkarneval in Münster an.
Stadtprinz Thorsten II. Brendel hatte die Idee, der Schlossrat der KG Schlossgeister setzte sie um – gemeinsam mit dem Stadtjugendprinzenpaar stimmte er seine Lieder zum ersten Straßenkarneval in Münster an. Foto: Wolfram Linke

Spätestens seit Freitag ist Thorsten II. Brendel auch ein Stadtprinz der Herzen: Erstmals fand in Münster im Paul-Gerhardt-Haus ein Straßenkarneval für alle Obdachlosen statt. Die Idee dazu stammt von Brendel, der auch Präsident der KG Schlossgeister ist – der Schlossrat nahm die Anregung begeistert auf und organisierte die Veranstaltung mit Hilfe zahlreicher Institutionen und Sponsoren. Bei seinem gemeinsamen Auftritt mit dem Stadtjugendprinzenpaar, Lara I. Köttendrop und Jost I. Middendorf, schlugen Thorsten II. nicht nur alle Sympathien, sondern vor allem auch Dankbarkeit entgegen. Neben zahlreichen Spenden, unter anderem Schlafsäcke, Hygieneartikel, Isomatten und Kleidung gab´s für die Teilnehmer auch kostenlos Essen und Getränke. „Wir wollen viele Zeichen setzen. Karneval ist für alle da, und deshalb wollen wir auch mit allen feiern. Und im Karneval sind alle gleich – also lasst uns gemeinsam Respekt voreinander haben und uns als Menschen ehrlich miteinander begegnen“, appellierte der Stadtprinz in seiner emotionalen Rede. Da war´s dann auch Ehrensache für alle Akteure auf der Bühne, keine Gage zu nehmen und den Gästen ein Programm mit Galasitzungsqualitäten zu präsentieren. Draußen herrschte grauer Dunst, drinnen schien die Sonne: Munter moderiert von Schlossgeist Sebastian Thiemann, unterhielten die tanzenden Schlossmäuse, Bauchredner Tom mit seinem schrägen Vogel Rocky, die „Schlofmütze us Kölle“, Sänger Guido Stadelmann sowie das Männerballett „XXL-fen“ aus Wolbeck das Publikum. Eine rundum gelungene Veranstaltung, „die wir im nächsten Jahr garantiert wiederholen“, kündigte der Stadtprinz an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7234935?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker