Skulptur-Projekte
„Kunst-Klo“ kostet Nutzungsgebühr

Münster -

Kunst oder keine Kunst? Das ist bei der WC-Anlage am Domplatz die Frage. Und es ist eine Frage des Geldes. Denn die Erhebung einer Nutzungsgebühr für das Edelklo war offenbar mit der Stadt Münster nicht abgesprochen. Von Gerhard Heinrich Kock
Donnerstag, 06.02.2020, 19:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 06.02.2020, 19:00 Uhr
Die Wall GmbH hat ohne Absprache mit der Stadt ein Nutzungsentgelt für die Toilette unterm Domplatz erhoben, die ein Skulptur-Projekt von Hans-Peter Feldmann von 2007 ist.
Die Wall GmbH hat ohne Absprache mit der Stadt ein Nutzungsentgelt für die Toilette unterm Domplatz erhoben, die ein Skulptur-Projekt von Hans-Peter Feldmann von 2007 ist. Foto: Gerhard H. Kock
Geld stinkt nicht. Das mag für römische Kaiser wie Vespasian gelten. Den Kunstfreunden stinkt es schon. Denn seit Kurzem müssen sie und alle anderen für die Toilette unter dem Domplatz 50 Cent „Nutzungsentgelt“ entrichten. Hans-Peter Feldmann hat das Edelklo für die Skulptur-Projekte 2007 realisieren lassen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7243668?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker