Regina Bisping-Spengler, Vorsitzende des Konzertchors Münster, sucht versierte Stimmen
„Das macht viele froh und stolz!“

Münster -

Der Konzertchor Münster pflegt den hochklassigen Gesang bereits seit 200 Jahren, blickt also auf eine stolze Tradition zurück. Regina Bisping-Spengler, die 1. Vorsitzende, blickt aber lieber in die Zukunft – und will möglichst viele neue Musik-Begeisterte in die Reihen „ihres“ Chores holen. Wenn nicht als feste Mitglieder, so doch zumindest als Verstärkung für die Aufführung großer Chorwerke.

Donnerstag, 13.02.2020, 16:30 Uhr aktualisiert: 13.02.2020, 17:30 Uhr
Beachtliches Ensemble: Der Konzertchor Münster bei einem Auftritt im Dom.
Beachtliches Ensemble: Der Konzertchor Münster bei einem Auftritt im Dom. Foto: g

Singen ist die ursprünglichste Art des Musizierens. Und der Konzertchor Münster pflegt sie bereits seit 200 Jahren, blickt also auf eine stolze Tradition zurück. Regina Bisping-Spengler, die 1. Vorsitzende, blickt aber lieber in die Zukunft – und will möglichst viele neue Musik-Begeisterte in die Reihen „ihres“ Chores holen. Wenn nicht als feste Mitglieder, so doch zumindest als Verstärkung für die Aufführung großer Chorwerke; wie „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn, die als nächstes großes Projekt Ende Mai ansteht. Der 70 Mitglieder zählende Konzertchor ist wie kein anderer mit Münsters Musiktradition und speziell mit dem Sinfonieorchester verbunden – dennoch ist die hiesige Chorszene auch sehr vielgestaltig. „Gleichsam der Humus für Münsters Musikleben“, sagt Regina Bisping-Spengler.

In diesem Punkt ist sie sich übrigens mit einig mit Friedrun Vollmer, der Leiterin der Westfälischen Schule für Musik: Das enorme Engagement der Laienchöre werde im Vergleich zu den erfolgreichen Profi-Musikern oft zu wenig gesehen. So schrieb sie Friedrun Vollmer kurzerhand einen Brief, um zu fragen, ob nicht Musikschul-Eleven dafür zu begeistern wären, bei einzelnen Projekten des Konzertchors mitzumachen. Es sei einfach beeindruckend, wenn man erstmals hinter dem Sinfonieorchester steht und ein großes Werk mitsingen darf, schwärmt Bisping-Spengler. „Das macht viele wirklich froh und stolz.“

Und wodurch wurde ihre eigene Begeisterung einst entzündet? „Ich stamme aus einer Familie, wo Singen so normal war, dass ich zunächst gar nicht auf die Idee verfiel, in einen Chor zu gehen. Das kam erst, nachdem ich nach Münster gezogen war.“ Über den Kreuzkirchenchor und die Handorfer Kantorei sowie viele weitere Projekte habe sie schließlich den Weg zum Konzertchor gefunden. Gab es irgendwann mal Profi-Ambitionen bei ihr? „Nein – ich habe mich immer sehr für die verschiedensten Dinge interessiert. Mein erster Berufswunsch schon in der Kindheit war Schriftstellerin.“ Studiert hat Regina Bisping-Spengler dann allerdings in Hamburg Kommunikations-Design und war dort lange in Werbeagenturen tätig, bevor sie sich schließlich auf diesem Gebiet selbstständig machte.

Als 1. Vorsitzende muss die engagierte Ehrenamtliche ein bis zwei Stunden Zeit pro Tag für den Chor aufwenden. Unmengen von Emails und andere organisatorische Dinge wollen bewältigt werden – seien es die Organisation von Probenwochenenden, Konzertvorbereitungen oder Öffentlichkeitsarbeit sowie die enge Kooperation mit der Chorleiterin Inna Batyuk und dem künstlerischen Leiter Golo Berg. „Alles kommt bei mir an!“, lacht die Frau mit den blonden Locken.

Apropos Inna Batyuk – für ihre „Chefin“ hat Bisping-Spengler nichts als lobende Worte. „Sie ist die beste Chorleiterin, die man sich wünschen kann, hat viel an der Intonation gearbeitet und den Chor sehr nach vorn gebracht.“ Umso trauriger ist nun, dass Inna Batyuk aus familiären Gründen den Konzertchor zum Anfang der nächsten Spielzeit abgeben muss. Darum ist der Chor auf der Suche nach einer neuen Leitung. „Engagiert und identitätsstiftend, experimentierfreudig und mit viel Kompetenz“ wünscht sich Bisping-Spengler den oder die Neue. (Informationen dazu auf www.konzertchor-muenster.de)

Wer hingegen als Laiensänger zum Konzertchor möchte, sollte grundsätzlich Chorerfahrung mitbringen und stimmlich ausreichend geschult sein. Diese Qualitäten bringen zurzeit die 70 Mitglieder des Konzertchors Münster mit. Die 1. Vorsitzende hätte aber lieber 100, sagt sie lächelnd: „Einen richtig großen Chor!“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7257871?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker