Quittung über das Handy
Bonpflicht: Geiping führt E-Beleg ein

Münster -

Um Papiermüll zu vermeiden, bietet die Bäckerei Geiping ab sofort in ihren Filialen auch die Möglichkeit an, statt eines Papierbons einen digitalen E-Bon über das Handy zu erhalten.

Freitag, 14.02.2020, 11:00 Uhr
Den E-Bon erhalten die Kunden der rund 50 Geiping-Filialen ab sofort übers Handy.
Den E-Bon erhalten die Kunden der rund 50 Geiping-Filialen ab sofort übers Handy. Foto: Geiping

Der Gesetzgeber gibt es per „Bonpflicht“ vor: Seit dem 1. Januar muss bei jedem Geschäftsvorgang ein Beleg für den Kunden ausgestellt werden. Um viel Papiermüll zu vermeiden, bietet die Bäckerei Geiping nun in ihren Filialen auch die Möglichkeit, digital einen E-Bon auszustellen.

Das 1924 gegründete Familienunternehmen mit Hauptsitz in Lüdinghausen sieht dies als wichtigen Schritt im Rahmen „der allgemeinen Verpflichtung zu Nachhaltigkeit“, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Sondermüll vermeiden

Die Ausgabepflicht des Bons sei ja bewusst technologie-neutral ausgerichtet. Das bedeutet für uns, dass uns als Kasseninhaber in unseren rund 50 Filialen im südlichen Münsterland und nördlichen Ruhrgebiet die Chance gegeben wird, den Bon ganz papierlos per Handy oder auch per Mail auszugeben“, erklärt Geschäftsführer Michael Geiping.

„Deshalb generieren wir ab sofort bei jedem Kauf einen QR-Code für den Kunden, den er mit dem Handy abfotografieren und so komplett umweltneutral mitnehmen kann“. Ergebnis des Foto-Vorgangs sei ein pdf-Dokument, das bei Bedarf jederzeit auch zu steuerlichen Dokumentationszwecken die Belegpflicht erfülle. Mehrere Tausend Bons pro Tag müssten so nicht über den Sondermüll entsorgt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7258394?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker