Internationaler Frauentag im VHS-Forum
Münsters Frauen sehen rot

Münster -

Münsters Frauen sehen zum Internationalen Frauentag am Sonntag (8. März) rot – und das sowohl im übertragenen wie im Wortsinn. Mit einer Ausstellung und musikalischer Begleitung thematisieren sie im VHS-Forum vor allem die noch immer bestehende Lohnlücke zu den Männern.

Mittwoch, 04.03.2020, 21:00 Uhr
Das Duo Melange, Angelika Petrat (Akkordeon) und Melanie Vauth (Violine), wird am Internationalen Frauentag im VHS-Forum die Frauenveranstaltung musikalisch begleiten.  
Das Duo Melange, Angelika Petrat (Akkordeon) und Melanie Vauth (Violine), wird am Internationalen Frauentag im VHS-Forum die Frauenveranstaltung musikalisch begleiten.   Foto: pd

Das Duo Melange spielt zur Eröffnung der Veranstaltung „Münsters Frauen sehen rot“ am Internationalen Frauentag am Sonntag (8. März) ab 17 Uhr im VHS-Forum am Aegidiimarkt anlässlich einer gemeinsamen Aktion der „Arbeitsgemeinschaft Münsterscher Frauenorganisationen“, des Business and Professional Women Clubs Münster, der KatholischenArbeitnehmerbewegung undder Volkshochschule. Das Farbenmotto „Rot“ sei dabei ein Sinnbild für ihre Empörung, so die Veranstalter in einer Ankündigung.

Arbeitnehmerbewegung und

„Wir haben die Farbe gewählt, um auf die noch bestehende Lohnlücke zwischen Frauen und Männern hinzuweisen“, so Karin Münster, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Frauenorganisationen. In einer Ausstellung werden rote (Hand-) Taschen im Foyer des VHS-Forums zu sehen sein, die zu einer Entdeckungsreise einladen.

Sie enthalten Erfahrungsberichte von Frauen, die bereits vor einigen Jahren auf die Ungleichheit im Lohnverhältnis hingewiesen haben und dies auch im eigenen beruflichen Leben erfahren mussten.

„Wer ein rotes Kleidungsstück zur Eröffnung der Ausstellung anzieht, erhält ein Glas Sekt gratis“, ermuntert Dr. Susanne Eichler vom Fachbereich Gesellschaft und Kultur der VHS die Besucher zum Mitmachen. Sarah Braun, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt und Genderwissenschaftlerin, eröffnet die Veranstaltung mit einem Grußwort.

Die Ausstellung endet am „Equal Pay Day“, dem 17. März, mit einer Versteigerung der Handtaschen. Der Tag markiert jedes Jahr symbolisch die geschlechtsspezifische Lohnlücke. Vorab bieten erfahrene Frauen des BPW-Clubs von 16 Uhr bis 17.30 Uhr ein Speed-Coaching zum Thema „Gehaltsverhandlung“ an. Eine vorherige Anmeldung untervorstand@bpw-muenster.deist erforderlich.

vorstand@bpw-muenster.de

Die Veranstaltung zum „Equal Pay Day“ wird danach von Renate Göttling, Vorsitzende des BPW-Clubs, und Karin Münster eröffnet. Im Vortrag „Ihrer Zeit weit voraus – Frauen gehen neue Wege“ spricht Dr. Anke Schwarze, Historikerin und Redakteurin, ab 18 Uhr im Vortragssaal. Alle Taschen, von der Designerhandtasche bis zum roten Einkaufsbeutel, können ab 19 Uhr samt Inhalt ersteigert werden.

Ortrud Harhues, Leiterin des KAB-Bildungswerkes, versteigert die Taschen, auch zusätzlich gespendete rote Taschen, im VHS-Forum. Der Erlös geht an das Frauenhaus Münster. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des VHS-Infotreffs montags und mittwochs von 10 bis 16 Uhr, dienstags und freitags von 10 Uhr bis 13 Uhr sowie donnerstags von 10 bis 18 Uhr im VHS-Forum zu sehen. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei. Mehr Infos unter www.vhs.muenster.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7310745?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker