In Schlangenlinien unterwegs
Autofahrerin aus dem Verkehr gezogen

Münster -

Eine betrunkene Autofahrerin wurde am Freitag gegen 16.30 Uhr am Kanonengraben nach einem Unfall von Polizisten aus dem Verkehr gezogen.

Sonntag, 08.03.2020, 15:44 Uhr aktualisiert: 08.03.2020, 15:50 Uhr
In Schlangenlinien unterwegs: Autofahrerin aus dem Verkehr gezogen
Foto: Anne Eckrodt

Eine betrunkene Autofahrerin wurde am Freitag gegen 16.30 Uhr am Kanonengraben nach einem Unfall von Polizisten aus dem Verkehr gezogen. Laut Polizeibericht war die 61-Jährige mit ihrem VW zunächst auf der Geiststraße und der Weseler Straße unterwegs – und fiel dabei einem Zeugen durch Schlangenlinien auf. Am Kanonengraben parkte die Frau ihren Wagen in einem Hinterhof.

Der Zeuge folgte ihr, stellte seinen Wagen auf der Straße ab, ging zu Fuß in den Hinterhof – und hörte ein knackendes Geräusch. Die alarmierten Beamten stellten an dem VW und einem danebenstehenden Peugeot frische Unfallspuren fest. Zudem rochen sie die Alkoholfahne der 61-Jährigen; ein Test ergab einen Wert von 1,72 Promille. Da die Münsteranerin angab, auch Medikamente eingenommen zu haben, wurden ihr zwei Blutproben entnommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7316753?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker