Unfälle am Freitagmorgen
Zu eng überholt, Vorfahrt genommen – zwei Radfahrer verletzt

Münster -

Zwei Radfahrer wurden am Freitag bei Verkehrsunfällen von Autofahrern verletzt. Ein Unfall ereignete sich beim Überholen, einem Radfahrer wurde die Vorfahrt genommen.

Sonntag, 08.03.2020, 17:30 Uhr aktualisiert: 09.03.2020, 11:04 Uhr
Unfälle am Freitagmorgen: Zu eng überholt, Vorfahrt genommen  – zwei Radfahrer verletzt
Foto: Anne Eckrodt

Zwei Unfälle mit verletzten Radfahrern ereigneten sich bereits am Freitagmorgen. Ein Radfahrer wurde gegen 6.20 Uhr auf der Münzstraße von einem unbekannten Autofahrer angefahren. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Der 60-Jährige fuhr laut Polizeibericht am Wochenende mit seinem Fahrrad in Richtung Neutor. Nach ersten Erkenntnissen war der Autofahrer in derselben Richtung unterwegs und stieß beim Überholen gegen die Leeze. Der Münsteraner verlor den Halt und stürzte auf die Straße. Der Autofahrer fuhr einfach weiter. Allerdings brach der rechte Außenspiegel des grauen Wagens bei dem Unfall ab und blieb auf der Straße liegen.

Der 60-Jährige wurde von Rettungskräften leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Hinweise zu dem flüchtigen Autofahrer nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02 51 / 27 50 entgegen.

Vorfahrt genommen

Gegen 8.15 Uhr nahm ein Autofahrer beim Abbiegen an der Hafenstraße einer Radfahrerin die Vorfahrt. Die Frau verletzte sich leicht. Der 22-Jährige war laut Polizeibericht mit seinem VW in Richtung Ludgeriplatz unterwegs und bog verbotenerweise zwischen den beiden Eisenbahnbrücken nach links ab. Dabei übersah er offenbar die 43-Jährige, die zeitgleich mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg in Richtung Albersloher Weg unterwegs – und nahm ihr die Vorfahrt. Die Münsteranerin stieß gegen den Wagen und verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7316844?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker