Großformatige Plakate an der Warendorfer Straße
Landwirte protestieren gegen B 51-Ausbau

Münster -

Vom Ausbau der B 51 zwischen Münster und Telgte wären rund 30 Landwirte unmittelbar betroffen. Sie haben sich nun zu einer eigenen Initiative zusammengeschlossen – und lehnen den Ausbau ab.

Montag, 09.03.2020, 14:12 Uhr aktualisiert: 09.03.2020, 19:20 Uhr
Mit großformatigen Plakaten auf ihrem eigenen Grund und Boden protestieren Landwirte aus Münster-Ost und Telgte gegen den geplanten Ausbau der B
Mit großformatigen Plakaten auf ihrem eigenen Grund und Boden protestieren Landwirte aus Münster-Ost und Telgte gegen den geplanten Ausbau der B Foto: Stephan Lütke Notarp

An der Warendorfer Straße formiert sich Protest gegen den geplanten Ausbau der B 51 zwischen Münster und Telgte. Rund 30 Landwirte aus dem Gebiet haben sich zu einer „Bauern-Initiative“ gegen das Straßenbauprojekt zusammengeschlossen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Acht großformatige Plakate gegen den Ausbau wurden auf eigenen Flächen entlang der Warendorfer Straße aufgestellt. „Der vierspurige Ausbau ist in der Realität ein sechsspuriger“, meint Heinrich Möllers, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsverbands St. Mauritz/Handorf. Denn durch den Wegfall vieler lokaler Wegebeziehungen und die vorgesehene Nutzungsbeschränkung als Kraftfahrstraße werde eine zusätzliche Straße im Hinterland für den lokalen und landwirtschaftlichen Verkehr notwendig. „Sie ist schon in der Planung“, sagt Möllers.

Existenzgefährdender Flächenverbrauch

Der Flächenverbrauch durch den Ausbau, die zusätzliche Straße im Hinterland und die daraus resultierenden Ausgleichsflächen gefährde die Betriebe in ihrer Existenz, heißt es weiter. „Dies ist eine Planung aus dem letzten Jahrhundert für ein Mobilitätskonzept von Vorgestern. Klimaschutz, Verkehrswende und der Erhalt unserer Betriebe sind mit diesem Straßen-Dinosaurier vollkommen unvereinbar“, sagen auch Katrin Eping und Stephan Lütke Notarp, zwei der betroffenen Landwirte und Mitinitiatoren der Plakat-Aktion.

Die Landwirte appellieren an die Kommunalpolitik sich gegen den Ausbau zu wenden. In einem Bürgerantrag an die Stadt fordern sie die Einstellung „dieser veralteten Planung“.

Die Bürgerinitiative gegen den Ausbau der B 51 trifft sich am Donnerstag (12. März) um 19 Uhr im Landgasthof Pleistermühle, Pleistermühlenweg 196.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7318767?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker