Fahrradunfall
Vater betrunken - Kind fällt aus Anhänger

Münster -

Einem Radfahrer in Münster ist am Montagabend sein vierjähriger Sohn aus dem Kinderanhänger gefallen. Die herbeigerufene Polizei stellte bei dem Vater einen bemerkenswerten Promille-Wert fest.

Dienstag, 10.03.2020, 11:42 Uhr aktualisiert: 10.03.2020, 14:21 Uhr
Das Kind wurde nicht verletzt, den Vater erwartet eine Strafverfahren (Symbolbild).
Das Kind wurde nicht verletzt, den Vater erwartet eine Strafverfahren (Symbolbild). Foto: dpa

Am Montagabend beobachteten zwei Zeugen, wie bei einem Unfall ein Kind aus einem Kinder-Fahrradanhänger fiel. Der alkoholisierte Vater wurde wenig später von der Polizei gestoppt, mit über zwei Promille.

Wie die Polizei berichtet, beobachteten zwei Personen gegen 17.50 Uhr, wie der 38-Jährige mit seinem Fahrrad nach rechts in die Straße An der Kleimannbrücke im Stadtteil Coerde abbog. Dabei sei der Kinder-Fahrradanhänger umgekippt, wodurch der vierjährige Sohn auf die Straße gefallen sei.

Bei dem Unfall wurde das Kind nach Polizeiangaben nicht verletzt. Laut den Zeugen roch der Vater nach Alkohol und sprach sehr langsam. Der Mann habe sein Kind wieder in den Anhänger gesetzt und sei schließlich davongeradelt. Die Zeugen alarmierten daraufhin die Polizei, die das Fahrrad-Gespann und den Münsteraner kurz darauf in der Nähe (Königsberger Straße) entdeckte.

Ein Alkohol-Test ergab einen Wert von 2,24 Promille. Dem 38-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7320428?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker