Nach Diebstahl von Desinfektionsmittel
Teile der Beute in Havixbeck sichergestellt

Münster/Havixbeck -

Ende Februar wurden aus dem Uniklinikum Münster 100 Liter Desinfektionsmittel gestohlen. Jetzt ist die Polizei dem mutmaßlichen Täter auf die Schliche gekommen.

Donnerstag, 19.03.2020, 11:42 Uhr aktualisiert: 19.03.2020, 11:53 Uhr
Nach Diebstahl von Desinfektionsmittel: Teile der Beute in Havixbeck sichergestellt
Ein 28-jähriger Mann soll Desinfektionsmittel aus dem Uniklinikum gestohlen haben. (Symbolfoto) Foto: dpa

Nach dem Diebstahl von etwa 100 Litern Desinfektionsmittel aus einem Lager des Universitätsklinikums Münster Ende Februar, hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Der junge Mann steht im Verdacht, die Flaschen mit Desinfektionsmittel gestohlen und im Internet zum Verkauf angeboten zu haben, heißt es in einer Mitteilung.

Die Ermittler kamen dem 28-Jährigen durch Zeugenhinweise auf die Schliche. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Richter Mitte März den Beschluss zur Durchsuchung der Wohnung des Havixbeckers. Dabei fanden die Beamten Teile der Beute, die laut Polizeibericht eindeutig dem Bestand des Krankenhauses zugeordnet werden konnten, und stellten sie sicher.

Der Beschuldigte leugnete in seiner polizeilichen Vernehmung die Tat. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7334423?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker