Kommentar: Ausgangssperre verhindern
Noch fehlen Einsicht und Solidarität

Die Corona-Krise ist eine Extremsituation. Und sie könnte durch verhängte Ausgangssperren noch extremer werden. Ein Kommentar. Von Karin Höller
Samstag, 21.03.2020, 12:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 21.03.2020, 12:00 Uhr
Der Anblick solch leerer Fußgängerzonen tut weh. Noch mehr würde allerdings eine strikte Ausgangssperre schmerzen, wenn die Auflagen zum Abstandhalten nicht endlich eingehalten werden.
Der Anblick solch leerer Fußgängerzonen tut weh. Noch mehr würde allerdings eine strikte Ausgangssperre schmerzen, wenn die Auflagen zum Abstandhalten nicht endlich eingehalten werden. Foto: Oliver Werner
Die Corona-Krise stellt die Menschen und die Politik im Besonderen vor Herausforderungen in einer bisher nicht gekannten Ausnahmesituation. Um die zu bewältigen, ist nicht nur medizinischer und organisatorischer Sachverstand gefragt, sondern auch die Einsicht der Bürger in Notwendigkeiten, die ohne Frage bürgerliche Freiheiten einschränken.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7337016?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker