Spende statt Müll
Gastronomen geben Lebensmittel für den Zoo

Münster -

Auch für den Allwetterzoo Münster hat das Coronavirus Folgen. Weil Eintrittsgelder wegfallen, fehlen wichtige Einnahmen. Einige Gastronomen helfen dem Zoo allerdings in dieser schwierigen Zeit mit Spenden.

Freitag, 27.03.2020, 09:06 Uhr aktualisiert: 27.03.2020, 09:20 Uhr
Auch ohne Handschlag bedankte sich Kuratorin Dr. Simone Schehka herzlich bei Martin Möller.
Auch ohne Handschlag bedankte sich Kuratorin Dr. Simone Schehka herzlich bei Martin Möller. Foto: Allwetterzoo Münster

Die Folgen von Corona treffen nahezu jeden Menschen und jedes Unternehmen. Niemand bleibt von den Folgen verschont, auch der Allwetterzoo nicht. „Wir sind echt überwältigt und sehr dankbar, dass die Menschen in Münster in solch einer schwierigen Zeit an uns und vor allem unsere Tiere denken“, sagt Kuratorin Dr. Simone Schehka.

Nachdem bereits das Restaurant „Hans im Glück“ einen Teil seiner frischen Lebensmittel gespendet hat, hat sich heute auch die Gaststätte „Litfass“ an den Allwetterzoo gewendet. „Wir hätten sonst alle verderblichen Lebensmittel wegwerfen müssen“, erklärt Martin Möller. „Wir haben alles verwertet, was wir noch verwerten konnten. Wir freuen uns, dass wir heute dem Zoo mit unserer Spende helfen können.“

Es ist immer wieder schön zu sehen, wenn Menschen sich in diesen schweren Tagen helfen und gegenseitig unterstützen. Das macht Mut und Hoffnung

Dr. Simone Schehka

Auch dem Zoo fehlen laut Mitteilung wichtige Einnahmen über die Eintrittsgelder. Daher freut sich das Team, wenn es an anderer Stelle zumindest etwas sparen kann. „Selbstverständlich werden unsere Tiere auch in Corona-Zeiten optimal versorgt. Wenn wir aber ein bisschen beim Futtereinkauf sparen können, ist das klasse“, freut sich Schehka über die Spende. „Es ist immer wieder schön zu sehen, wenn Menschen sich in diesen schweren Tagen helfen und gegenseitig unterstützen. Das macht Mut und Hoffnung.“

Anfragen per Mail

Die Kuratorin bittet allerdings davon Abstand zu nehmen, dem Zoo nun jede Menge und Art von Nahrungsmitteln zukommen zu lassen. Wer helfen möchte, kann eine E-Mail an info@allwetterzoo.de senden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7344991?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker