Winterferien wegen Epidemie verlängert
Vor 50 Jahren - Anfang 1970: Als die Hongkong-Grippe ausbrach

Münster -

Das Coronavirus stellt die Welt auf den Kopf. Die Pandemie ist aber keineswegs die erste im Münsterland in den vergangenen Jahrzehnten. Zwischen 1968 und 1970 grassierte die Hongkong-Grippe. Zehn Jahre zuvor forderte die Asiatische Grippe viele Opfer. Doch die Politik drängte die alarmierenden Ereignisse zurück. Von Johannes Loy
Freitag, 27.03.2020, 21:03 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 27.03.2020, 21:03 Uhr
Ein kalter Winter begräbt Anfang 1970 Schleuse und Kanal unter Eis und Schnee. Und die Hongkong-Grippe hält auch Münster in Atem und sorgt sogar für Engpässe in münsterischen Krankenhäusern.
Ein kalter Winter begräbt Anfang 1970 Schleuse und Kanal unter Eis und Schnee. Und die Hongkong-Grippe hält auch Münster in Atem und sorgt sogar für Engpässe in münsterischen Krankenhäusern. Foto: Krause
Es war ein langer, schneereicher Winter. Das weiß ich auch nach 50 Jahren so wie heute. Er ist in Erinnerung geblieben, denn ich war i-Männchen an der Dyckburgschule in Münster-St. Mauritz, mithin ein Dreikäsehoch von sechseinhalb Jahren. Zu Weihnachten hatte ich einen schönen großen Davos-Schlitten bekommen, und dann kam auch noch passend der Schnee dazu.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7346569?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker