Arbeitslosenzahl in Münster sinkt
Wirkung der Corona-Krise ist unklar

Münster -

Im März gab es in Münster weniger Arbeitslose als im selben Monat des Vorjahres. Doch die Zahlen sind kritisch zu betrachten: Die Auswirkungen der Corona-Krise sind bislang unklar.

Dienstag, 31.03.2020, 15:00 Uhr
Arbeitslosenzahl in Münster sinkt: Wirkung der Corona-Krise ist unklar
(Symbolfoto) Foto: dpa

Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl der Arbeitslosen in Münster im März um 150 Personen auf 7780. Das geht aus einer Mitteilung der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster hervor. Joachim Fahnemann, Leiter der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster, weist darauf hin, dass die vorliegenden Arbeitsmarktdaten noch keinen Hinweis darauf geben, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf den Arbeitsmarkt haben wird.

Grund dafür sei, dass die monatlichen Daten zu einem bestimmten Stichtag erhoben würden. „Dieser Stichtag war in diesem Monat der 12. März. Dieser Zeitpunkt lag vier Tage vor dem 16. März, an dem die wirtschaftlichen Aktivitäten bundesweit deutlich eingeschränkt wurden“, erklärt Fahnemann. Er betont, dass die Arbeitsagentur derzeit mit Hochdruck daran arbeite, von der Corona-Krise betroffenen Betrieben und Beschäftigten schnell zu helfen: „In der aktuellen Situation konzentrieren wir uns darauf, Arbeitgeber zu Kurzarbeitergeld zu beraten und ihre Anzeigen von Kurzarbeit entgegenzunehmen“.

Vorstellungsgespräche verschoben

Auch zum Ausbildungsmarkt gäben die zum jetzigen Zeitpunkt vorliegenden Daten noch keinen Hinweis darauf, wie sich die Corona-Krise für Ausbildungsbetriebe und Bewerber auswirken werde, so Fahnemann. Viele Vorstellungsgespräche müssten verschoben werden. Es sei aber nicht schlimm, eine Ausbildung später zu beginnen. „Unsere Berufsberater sind weiterhin telefonisch oder per E-Mail erreichbar und stehen allen Jugendlichen zur Seite.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7350908?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker