Stadtwerke stoppen Spektakel
Meterhohe Wasserfontäne an der Westhoffstraße

Münster-Kinderhaus -

Da staunten die Menschen in Kinderhaus aber nicht schlecht: An der Westhoffstraße rauschte am Mittwochmorgen eine meterhohe Wasserfontäne. Hintergrund war ein Unfall.

Mittwoch, 08.04.2020, 15:14 Uhr aktualisiert: 08.04.2020, 15:24 Uhr
Gegen 10 Uhr
Die Wasserfontäne an der Westfhoffstraße war für Anwohner ein echtes Spektakel. Foto: Timon Esser

In der Einfahrt des Neuen Heidkamps hatte ein Autofahrer mit seinem Wagen ein Standrohr umgefahren, so die Auskunft der Stadtwerke Münster. „Die Meldung ging bei uns um Punkt 10 Uhr ein, um 10.25 Uhr waren die Kollegen vor Ort, und knapp zehn Minuten später war wieder alles in Ordnung“, berichtete Stadtwerke-Pressesprecher Florian Adler.

Mit einem Standrohr, das an einen Hydranten angeschlossen werden könne, sichere man die Wasserzufuhr auf Baustellen, erläuterte Adler. Bekanntlich entsteht derzeit an der Westhoffstraße 126 ein Zentrum der Diakonie Münster, das aus drei Gebäuden bestehen wird: einer heilpädagogischen Tagesstätte, einem Beratungszentrum (Wohnungsnot, Existenzsicherung, Schulden) und eine Wohngruppe für Kinder und Jugendliche.

Standrohr umgefahren

Bei dem umgefahrenen Standrohr, das für die nasse Extra-Einlage an der Westhoffstraße sorgte, handelte sich um ein circa 50 Zentimeter hohes gusseisernes Rohr mit Wasserzähler, das man an einen Hydranten anschließe, erläuterte Florian Adler.

Die Kollegen der Stadtwerke hätten erst die Zuleitung zum Hydranten mit einem Schieber abgesperrt und sich dann den Hydranten vorgenommen. Es war kein Einsatz für wasserscheue Zeitgenossen: „Sie sind ein bisschen nass geworden“, untertrieb Adler. Den Wasserdruck schätzte er auf „drei bis vier Bar“.

Spektakel lockt Zuschauer

Das Schauspiel lockte Zuschauer an. Auch Timon Esser, der schräg gegenüber wohnt, schaute sich das Spektakel mit seiner kleinen Tochter an – „wie andere Eltern mit Kindern auch“, erzählte er. Dem Mitarbeiter der Stadtwerke, der sich mit Regenponcho mitten in die Wassermassen begab, zollt er Respekt. Als die Fontäne plötzlich absackte, „gab es kurzen Applaus“, berichtete Timon Esser. Das Wasser sei Richtung Kreisel abgeflossen. Mittags war die Westhoffstraße in Höhe der Baustelle wieder trocken. Kein Wunder bei dem strahlenden Frühlingssonnenschein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7362665?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker