Supermarkt-Mitarbeiter beleidigt
Polizistin bei Festnahme verletzt

Münster -

Bei einer Festnahme eines 39-Jährigen, der zuvor die Mitarbeiter eines Supermarktes massiv beleidigte, wurde eine Polizistin verletzt.

Donnerstag, 09.04.2020, 11:02 Uhr aktualisiert: 09.04.2020, 11:18 Uhr
Supermarkt-Mitarbeiter beleidigt: Polizistin bei Festnahme verletzt
Symbolbild. Foto: dpa

Am frühen Mittwochmorgen betrat ein 39-Jähriger einen Supermarkt im Hauptbahnhof Münster und beleidigte das dortige Personal massiv und lautstark. Anschließend flüchtete er in Richtung Bahnhofstraße, Mitarbeiter eines eingesetzten Sicherheitsdienstes verfolgten ihn.

Täter leistet Widerstand

Eine verständigte Streife der Bundespolizei nahm ebenfalls die Verfolgung auf und stellte den Täter in der Nähe eines Hotels gegenüber des Hauptbahnhofs. Bei der Festnahme leistete der Täter Widerstand und musste von den Einsatzkräften zu Boden gebracht und gefesselt werden. Hierbei wurde eine Polizeibeamtin verletzt. Ermittlungen ergaben, dass der Täter in der Vergangenheit bereits mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten ist.
Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der Mann seinen Weg fortsetzen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, die Ermittlungen dauern an. Die verletzte Beamtin begab sich in ein Krankenhaus und konnte ihren Dienst nicht fortsetzen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7363704?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker