40 Personen in häuslicher Quarantäne
Corona-Hotspot in der Waldsiedlung

Münster -

Nach dem Corona-Ausbruch in einer Angelmodder Großfamilie befinden sich mittlerweile 40 Personen in häuslicher Quarantäne. Unter ihnen sind 16 Infizierte, bei denen die Krankheit aktuell eher mild verlaufe, wie der Leiter des städtischen Gesundheitsamtes, Dr. Martin Schulze Kalthoff, berichtet. Von Martin Kalitschke, Markus Lütkemeyer
Freitag, 15.05.2020, 15:10 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 15.05.2020, 15:10 Uhr
40 Personen in häuslicher Quarantäne: Corona-Hotspot in der Waldsiedlung
Der Spielplatz am Middelkamp in der Angelmodder Waldsiedlung wurde vom Ordnungsamt gesperrt. Mitglieder der infizierten Großfamilie hatten sich dort aufgehalten und die Abstandsregeln nicht eingehalten. Foto: Markus Lütkemeyer
Weitere Personen, die zu Mitgliedern der Familie Kontakt hatten, sollen in der kommenden Woche auf das Coronavirus getestet werden. Unter den 16 Infizierten sind vier schulpflichtige Kinder. Nach Auskunft ihrer Lehrer haben sie sich an den beiden Schulen, die sie besuchen, an die Corona-Regeln gehalten, daher sei eine Schließung der Einrichtungen nicht erforderlich, so Schulze Kalthoff. Regeln nicht beachtet Anders verhalte es sich mit den erwachsenen Familienmitgliedern. Viele hätten die seit mittlerweile drei Monaten geltenden Regeln, mit denen die Corona-Ausbreitung eingedämmt werden soll, nicht beachtet, berichtet der Leiter des Corona-Krisenstabes, Wolfgang Heuer.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7410852?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7410852?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker