„Theater ex Libris“ zeigt im Planetarium „Alarmstufe Mond“
Frauen sind gut und gefährlich

Münster -

Wenn ein Trabant schon Luna heißt . . . Dann heißt es für die Männer „Alarmstufe Mond“. Von Gerhard H. Kock
Dienstag, 19.05.2020, 15:57 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 19.05.2020, 15:57 Uhr
Das Ensemble von „Alarmstufe Mond“ (v. l.): Christoph Tiemann, Johannes Kraas, Alban Renz, Manuela Reiser, Sarah Giese, Marlena Keil, Alexander Rolfes und Urs von Wulfen.
Das Ensemble von „Alarmstufe Mond“ (v. l.): Christoph Tiemann, Johannes Kraas, Alban Renz, Manuela Reiser, Sarah Giese, Marlena Keil, Alexander Rolfes und Urs von Wulfen. Foto: Theater Ex libris
Wenn ein Trabant schon Luna heißt . . . Dann heißt es für die Männer „Alarmstufe Mond“. Das „Theater ex Libris“ hat jetzt seine erste eigene Geschichte in Szene gesetzt. Geschrieben hat die furiose Story um ein irdisches Missverständnis mit kosmischen Konsequenzen Christoph Tiemann. Bereits am Anfang wird angedeutet, dass Frauen gut sind.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7415768?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker