Das „Après Midi“ bleibt in Corona-Zeiten geschlossen
Krauses sagen leise Adieu

Münster -

20 Jahre lang betrieben Ute und Wolfgang Krause das französische Bistro „Le Midi“. Nach dessen Schließung gönnten sie sich die winzige Weinbar „Après Midi“ als „Rentnerprojekt“. Jetzt macht ihnen Corona einen Strich durch die Wirts-Rechnung . . . Von Lukas Speckmann
Mittwoch, 27.05.2020, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 27.05.2020, 07:00 Uhr
Bienvenue! Das würden Ute und Wolfgang Krause ihren Gästen weiterhin gerne zurufen
Bienvenue! Das würden Ute und Wolfgang Krause ihren Gästen weiterhin gerne zurufen Foto: spe
Ab und zu melden sich Stammgäste bei Ute und Wolfgang Krause. Die haben vor allem eine Frage auf dem Herzen: „Wann macht ihr das ,Après Midi’ wieder auf?“ Und dann fällt den beiden Wirten die Antwort nicht leicht: „Wir haben uns entschlossen, das Lokal zu schließen“, sagt Wolfgang Krause schweren Herzens. Endgültig? „Wir möchten unheimlich gerne, dass das ,Après Midi’ bleibt“, betont Ute Krause – aber das geht nur, wenn sich ein Nachfolger finden lässt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7424393?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7424393?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker