Schauspielerin Ina Paule Klink
Wilsberg-"Alex" hört auf

Münster -

Ina Paule Klink war als Wilsbergs Patentochter Alexandra Holtkamp aus der ZDF-Krimireihe nicht wegzudenken. Doch jetzt hört die Schauspielerin mit ihrer wohl bekanntesten Rolle auf. Darüber spricht sie - hüllenlos - in der neuen Ausgabe des "Playboy".

Mittwoch, 03.06.2020, 12:00 Uhr aktualisiert: 03.06.2020, 12:52 Uhr
Schauspielerin Ina Paule Klink: Wilsberg-"Alex" hört auf
Ina Paule Klink steigt aus der ZDF-Krimireihe "Wilsberg" aus und zieht für den "Playboy" blank. Foto: Imago

Von der kleinen Patentochter zur gestandenen Rechtsanwältin brachte es Alexandra "Alex" Holtkamp - in 20 Jahren - in der ZDR-Krimireihe Wilsberg. Die Rolle war der Schauspielerin Ina Paule Klink wie auf den Leib geschneidert - und doch hört die 40-Jährige jetzt auf.

"Keine Entscheidung gegen Wilsberg"

Es sei keine Entscheidung gegen "Wilsberg", sondern für die anderen Dinge, die sie über die Jahre vernachlässigen musste, erklärt Klink in der neuen Ausgabe des "Playboys" , der am Donnerstag im Handel erscheint. Sie wolle auch ihre Musikkarriere vorantreiben, wie sie sagt. "Ich würde behaupten, dass ich mich noch nie so mutig und stark gefühlt habe wie jetzt mit 40. Ich war noch nie so im Reinen mit mir."

Deswegen sei jetzt auch der perfekte Zeitpunkt, um die Hüllen für den "Playboy" fallen zu lassen, verrät die Künstlerin, die im Anschluss an das Shooting meinte: "Ich bin um eine Erfahrung reicher. Hut ab vor allen Models, die das hauptberuflich machen. Das ist schon richtige Arbeit. Aber ich habe mich sehr wohlgefühlt und konnte mit der Fotografin Lula zusammenarbeiten, die ich schon sehr lange kenne. Und ich bin wahnsinnig stolz auf das Ergebnis."

In welcher Folge und wann ihr letzter "Wilsberg" im Fernsehen zu sehen ist, ist noch nicht bekannt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7434103?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker