Parteitag soll angesetzt werden
AfD wählt Kandidaten für Oberbürgermeisterwahl

Münster -

Noch ein Kandidat für die Wahl im September: Auch die AfD Münster will für die Kommunalwahl einen eigenen Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters benennen. Der dürfte es allerdings schwer haben.

Freitag, 05.06.2020, 18:00 Uhr
AfD-Sprecher Martin Schiller will nicht OB-Kandidat seiner Partei werden.
AfD-Sprecher Martin Schiller will nicht OB-Kandidat seiner Partei werden. Foto: Björn Meyer

Grüne, SPD, Die Linke, ÖDP sowie die Liste „Münster ist bunt“ haben ausgeschlossen, mit einem OB-Kandidaten der AfD an einer Podiumsdiskussion teilzunehmen. Dabei gibt es einen solchen Kandidaten bislang überhaupt nicht. Das soll sich laut des münsterischen AfD-Sprechers Martin Schiller aber bald ändern.

Auf einer noch anzusetzenden Versammlung soll es eine Entscheidung geben. Schiller selbst stehe nicht zur Verfügung. Nach der Aufstellungsversammlung zur Kommunalwahl vom vergangenen Samstag ist für die AfD eine weitere Veranstaltung verpflichtend, denn neben dem Oberbürgermeisterkandidaten müssen auch noch Kandidaten für die BV Hiltrup gewählt werden.

AfD will Wahlprogramm verabschieden

Außerdem will die AfD noch ein Kommunalwahlprogramm verabschieden. Dafür bedürfe es aber eines Kreisparteitags, denn laut Schiller wären auf einer Aufstellungsversammlung nur Parteimitglieder aus EU-Staaten stimmberechtigt. Für die Verabschiedung eines Programms bedürfe es einer Versammlung, auf der alle stimmberechtigt sind. Laut Schiller sind in der AfD ein Engländer und ein Syrer Mitglied.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7437471?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker