Kommentar zum Ende der schwarz-grünen Liaison
Es fehlte die gemeinsame Idee

Münster -

Das erste schwarz-grüne Ratsbündnis in Münster steht nach gut vier Jahren vor dem Aus. Die Grünen stimmten bei der außergewöhnlichen Ratssitzung am Mittwoch mehrfach gemeinsam mit der SPD ab. Die CDU hingegen stand allein auf weiter Flur. Ein Kommentar zum Ende der schwarz-grünen Liaison. Von Dirk Anger
Samstag, 27.06.2020, 14:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 27.06.2020, 14:00 Uhr
Kommentar zum Ende der schwarz-grünen Liaison: Es fehlte die gemeinsame Idee
Hoffnungsvoll bei der Unterzeichnung des schwarz-grünen Bündnisvertrages im April 2016: CDU-Fraktionsvorsitzender Stefan Weber (r.) und der Fraktionssprecher der Grünen, Otto Reiners (l.) Foto: Matthias Ahlke
Es mag wohl sein, dass das vorzeitige Ende des schwarz-grünen Ratsbündnisses auch dem herannahenden Kommunalwahl-Kampf geschuldet ist.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7470093?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker