Unfall mit Kutsche
Suche nach Pferd per Hubschrauber

Münster-Hiltrup -

Ein Unfall mit einer Kutsche führte in Hiltrup dazu, dass das dazugehörige Pferd eine Zeit lang allein durch ein Waldstück irrte und sich bedrohlich den Bahngleisen näherte. Die Polizei setzte daher einen Hubschrauber zur Suche ein.

Montag, 06.07.2020, 13:49 Uhr aktualisiert: 06.07.2020, 14:13 Uhr
Unfall mit Kutsche: Suche nach Pferd per Hubschrauber
Dieses Pferd wurde gesucht. Foto: Polizei Münster

Am Sonntagmittag kreiste ein Polizeihubschrauber über Hiltrup. Der Grund hierfür war eher ungewöhnlich. Ein Pferd lief nach einem kleinen Unfall mit einer Kutsche allein durch ein Waldstück und drohte, auf die nahgelegenen Bahngleise zu gelangen, wie die Polizei Münster mitteilt.Ein 74-Jähriger war mit seiner Kutsche unterwegs, als er plötzlich von der Fahrbahn abkam. Das Gefährt kippte, der Fahrer stürzte herunter. Dabei wurde er schwer verletzt.Das Pferd lief samt Kutsche weiter. Zeugen alarmierten die Polizei. Um die Gefahr so schnell wie möglich „einzufangen“, setzte die Polizei zur Suche nach dem Tier auch einen Hubschrauber ein. Eine gute Stunde später fanden sie das Pferd leicht verletzt auf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7482653?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker