Stundenlange Sperrung
Unfall auf der A1 mit einem Schwerverletzten

Münster -

Bei einem Unfall auf der A1 zwischen Münster und Greven ist am Vormittag der Fahrer eines Transporters schwer verletzt worden. Er war auf einen Lkw aufgefahren.

Montag, 06.07.2020, 15:54 Uhr aktualisiert: 06.07.2020, 16:16 Uhr
Stundenlange Sperrung: Unfall auf der A1 mit einem Schwerverletzten
Schwerer Unfall auf der A1 zwischen Münster und Greven. Foto: Oliver Werner

Schwerer Unfall am Montagvormittag auf der A1 zwischen Greven und Münster in Fahrtrichtung Dortmund: Um kurz vor elf Uhr ist ein Transporter auf Höhe des Stadtteils Sprakel, rund 1000 Meter vom Rastplatz Sandrup entfernt, auf einen Lkw aufgefahren.

Der 20-jährige Fahrer des Transporters wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er hat schwere Verletzungen erlitten. Rettungskräfte befreiten ihn und brachten ihn mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer blieb laut Polizeisprecherin Vanessa Arlt unverletzt.

Zur Unfallursache erläuterte sie, dass der Transporter-Fahrer den Lkw wahrscheinlich zu spät bemerkt habe, konkrete Aussagen konnten die Polizei allerdings noch nicht treffen, ebenso wenig zum entstandenen Sachschaden. In Folge des Unfalls war die A1 in Fahrtrichtung Dortmund drei Stunden lang gesperrt.   

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 55.000 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7482925?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker