Baustelle auf der Piusallee
Scheibe zu schwer? Kranwagen stürzt um

Münster -

Unfall auf einer Baustelle in der Nähe der Piusallee: Ein mobiler Kranwagen, der gerade eine große Glasscheibe transportieren sollte, ist am Montagnachmittag umgekippt. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.

Dienstag, 07.07.2020, 16:36 Uhr aktualisiert: 07.07.2020, 19:36 Uhr
Der umgefallene Kran an der Piusallee.
Der umgefallene Kran an der Piusallee. Foto: privat

War eine Scheibe zu schwer, oder stand der Kranwagen nicht fest auf dem Boden? Oder vielleicht sogar beides? Fest steht, dass ein mobiler Kranwagen, als er grade eine ein mal drei Meter große Scheibe aus Sicherheitsglas an ihren Platz tragen sollte, plötzlich umfiel.

„Es gab einen lauten Knall“, erzählt Gregor Burchard, der in der Nähe der Piusallee wohnt, wo es auf einer Baustelle am Montag zu dem Unfall gekommen ist. Zwischenzeitlich musste die Feuerwehr ausrücken, weil Öl aus dem Kran auslief.

„So eine Glasscheibe ist ja bestimmt einige hundert Kilo schwer“, schätzt Buchard. Warum genau der Kran samt Glasscheibe umgefallen ist, konnte Peter Marschalck, dessen Firma der Kranwagen gehört, auch nicht sagen. Ein Gutachter sei beauftragt. Solche Unfälle hätte es noch nie zuvor gegeben, eine Gefahr für Mitarbeiter und Anwohner habe zu keinem Zeitpunkt bestanden.

Allerdings behauptete Marschalck zunächst auch, der Kranwagen habe lediglich „etwas schief“, aber die ganze Zeit auf allen vier Rädern gestanden.

Zudem sei laut seiner Aussage, bis auf die Glasscheibe, kein Schaden entstanden. Burchard berichtet allerdings, dass der Arm des umgefallene Kranwagens, nachdem er durch einen zweiten Kran aufgerichtet werden konnte, krumm und stark verbeult war.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7484611?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker