Ehrenamtliche Initiative baut Lego-Rollstuhlrampen
Ein buntes Stück unabhängiger

Münster -

Felix hat eine Krankheit, die es momentan unmöglich macht, einzuschätzen, was er lernen wird – und was nicht. Das gilt auch fürs Laufen. Deshalb ist Felix zurzeit mit dem Rollstuhl unterwegs. Damit er damit mobiler und selbstständiger ist, hat der Vierjährige jetzt eine besondere Überraschung bekommen. Von Renée Trippler
Donnerstag, 09.07.2020, 16:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 09.07.2020, 16:00 Uhr
Felix (4) freut sich an seinem Geburtstag sichtlich über die Rollirampen aus Legosteinen, die Corinna Huber (r.) und ihre Teammitglieder Astrid Garcias und Peter Salbach ihm geschenkt haben.
Felix (4) freut sich an seinem Geburtstag sichtlich über die Rollirampen aus Legosteinen, die Corinna Huber (r.) und ihre Teammitglieder Astrid Garcias und Peter Salbach ihm geschenkt haben. Foto: legofürbielefeld
Zu seinem vierten Geburtstag hat Felix aus Münster ein ganz besonderes Geschenk bekommen: Zwei Lego-Rampen mit dem zu seinem Namen passenden Hasendesign. Die Rampen braucht Felix, weil er zurzeit lernt, selbstständig Rollstuhl zu fahren. Ob er lernen wird, zu laufen, ist zurzeit völlig unklar.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7487187?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker