Ärger um Fahrradstraße
Anwohner der Hittorfstraße sehen rot

Münster -

Dass die Hittorfstraße eine Fahrradstraße ist – damit hatten die Anlieger bisher kein Problem. Jetzt wird die Fahrbahn umgestaltet. Das sorgt für Wut und Empörung. Von Renée Trippler
Freitag, 10.07.2020, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 10.07.2020, 07:00 Uhr
Westlich der Hittorfstraße (hier links) werden von der Kurve bis zur Hüfferstraße die Stellplätze wegfallen.
Westlich der Hittorfstraße (hier links) werden von der Kurve bis zur Hüfferstraße die Stellplätze wegfallen. Foto: Oliver Werner / Grafik: Lisa Stetzkamp
Dass die Fahrradstraßen im Stadtgebiet umgestaltet werden, das wissen die Anlieger der Hittorfstraße. Beschlossen wurden die Maßnahmen vom Rat der Stadt bereits im vergangenen Jahr. Dass aber der Großteil der Pkw-Stellplätze auf der westlichen Straßenseite wegfallen wird, war den Anwohnern nicht bewusst und sorgt jetzt für Wut und Empörung. Das einseitige Halteverbot westlich der Straße gilt ab 1. Oktober – so soll den Anwohnern Gelegenheit gegeben werden, „alternative Stellplätze auf privatem Grund zu suchen“, teilt die Stadt am Mittwoch mit.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7487533?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7487533?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker