Baulärm auf Station des UKM
Vater ist in Sorge um Frühchen

Münster -

Doppelte Belastung: Ein Vater sorgt sich um seine 15 Wochen zu früh geborene Tochter. Die emotional aufwühlende Situation wird durch äußere Umstände am UKM noch verschärft. Von Pjer Biederstädt
Mittwoch, 22.07.2020, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 22.07.2020, 07:00 Uhr
Universitätsklinikum Münster (UKM), Uniklinikum (Juli 2018) -ohw-
Universitätsklinikum Münster (UKM), Uniklinikum (Juli 2018) -ohw- Foto: Oliver Werner
Moritz Elxnat ist in Sorge – und das gleich doppelt. Zum einen ist seine Tochter 15 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin mit nur 500 Gramm Gewicht am 22. Juni auf die Welt gekommen und kämpft sich seither auf der neonatologischen Intensivstation der Uniklinik Münster (UKM) Tag für Tag ins Leben.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7503153?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker