Wintersemester an der Uni Münster
Vorlesungsbeginn erst im November

Münster -

Im Oktober kommt mit den vielen Studierenden das pralle Leben nach Münster zurück – das war früher so. In der Corona-Zeit geraten auch die Semester-Termine ins Wanken.

Freitag, 31.07.2020, 17:00 Uhr aktualisiert: 31.07.2020, 18:06 Uhr
Dass es in den Hörsälen im Wintersemester so aussehen wird wie im H1 in früheren Zeiten, halten auch Optimisten für unwahrscheinlich. In jedem Fall steht aber fest, dass der Lehrbetrieb – in welcher Form auch immer – erst am 2. November beginnt.
Dass es in den Hörsälen im Wintersemester so aussehen wird wie im H1 in früheren Zeiten, halten auch Optimisten für unwahrscheinlich. In jedem Fall steht aber fest, dass der Lehrbetrieb – in welcher Form auch immer – erst am 2. November beginnt. Foto: kv

In diesem Jahr ist alles anders. Für Münsters Studierende ganz bestimmt. Im gerade beendeten Sommersemester waren viele gar nicht in der Stadt, und zum Wintersemester werden sie erst Anfang November erwartet – so spät wie noch nie.

Wie fast alle Universitäten in Deutschland hat die Westfälische Wilhelm-Universität den Vorlesungsbeginn auf den 2. November verschoben. Hintergrund sind die ebenfalls nach hinten verlegten Fristen für die Studienplatzbewerbung. Auslöser dafür wiederum waren die mitunter verzögerten Abiturprüfungen.

Bewerbungsfrist läuft bis Mitte August

So endete die Bewerbungsfrist für zulassungsbeschränkte Studiengänge im so genannten bundesweiten „dialogorientierten Serviceverfahren“ nicht wie sonst am 15. Juli, sondern läuft noch bis zum 20. August. Damit Erstsemester ausreichend Zeit haben, sich am Studienort eine Wohnung zu suchen und auch noch Nachrückverfahren abgewickelt werden können, sei der Beginn der Vorlesungszeit im Wintersemester einvernehmlich um drei Wochen verschoben worden, erläuterte WWU-Sprecher Norbert Robers.

Die Fachhochschule (FH) Münster hat hingegen einen anderen Weg gewählt. Hier beginnen die Studienanfänger im ersten Semester ebenfalls erst am 2. November, alle höheren Semester aber bereits Ende September. Wie der Lehrbetrieb an beiden großen münsterischen Hochschulen im Wintersemester konkret aussehen wird, ist noch nicht absehbar.

Präsenzbetrieb oder Online-Semester?

Je nach Infektionsgeschehen in der Corona-Pandemie stellen sich die Hochschulen weiterhin auf drei Szenarien ein: Im besten Fall käme es zur weitgehenden Rückkehr zum normalen Präsenzbetrieb. Möglich ist auch Mischung aus Präsenzlehre und digitalen Veranstaltungen aber auch – im ungünstigsten Fall einer massiven neuen Infektionswelle – ein erneutes Online-Semester.

Bisher seien Orientierungsveranstaltungen für Erstsemester in der letzten Oktoberwoche durchaus geplant, so Robers. In jedem Fall wird die Vorlesungszeit im nächsten Wintersemester kürzer als geplant. Sie endet, gemäß der langfristigen, landesweiten Planungen, am 12. Februar.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7516649?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker