Gloster-Mikrokulturtage „Das Rieselwärterhäuschen 20“
Kultur für die Kornweihe

Münster -

Jährlich tummeln sich im August 70 Vogelarten auf den vier Quadratkilometer großen Riesenfeldern: vom Alpenstrandläufer über die Kornweihe bis zum Zwergtaucher sowie eine Spezies namens „MS-Orni“ – der Münster-Ornithologe. Zum fünften Mal laden die „Gloster“-Mikrokulturtage ans „Rieselwärterhäuschen“.

Samstag, 08.08.2020, 23:50 Uhr aktualisiert: 09.08.2020, 05:10 Uhr
Carsten Bender (l.) und Thomas Thieme im Jahr 2016
Carsten Bender (l.) und Thomas Thieme im Jahr 2016 Foto: zin

Jährlich tummeln sich im August 70 Vogelarten auf den vier Quadratkilometer großen Riesenfeldern: vom Alpenstrandläufer über die Kornweihe bis zum Zwergtaucher. Nun bereichern diese Kulturlandschaft bereits zum fünften Mal die „Gloster“-Mikrokulturtage „Das Rieselwärterhäuschen 20“. Dieses wird von Donnerstag bis Sonntag (13. bis 16. August) zum „Rieselwörterhäuschen“: Die Wörter rieseln – in diesem Jahr zum Thema „Utopische Landschaften“.

  • Auftakt und Abschluss bildet „Des Kranichs Hals“ von Regisseur Manfred Kerklau. Sowohl die Morgendämmerung als auch der Sonnenuntergang sind die Zeit des Vogelgesanges. So lädt Kerklau am Donnerstag (13. August) um 6 Uhr und am 16. August (Sonntag) um 20 Uhr zum Qi Gong ein – Vorerfahrung nicht erforderlich.
  • Am Donnerstagabend um 19 Uhr liest Schauspieler Carsten Bender Auszüge aus dem Werk des westfälischen Autors Heinrich Schirmbeck, unter anderem aus seinem Roman „Ärgert dich dein rechtes Auge“. Walter Gödden (LWL-Literaturkommission für Westfalen) führt in das Werk ein.
  • Die junge in Münster lebende Autorin Tuline Jea, stellt am Freitag (14. August) zwischen 15 bis 18 Uhr eine Auswahl eigener Texte – Kurzgeschichten und Gedichte – in arabischem Original und deutscher Übersetzung vor. Carsten Bender setzt dazu Jean Pauls „Rede des toten Christus vom Weltgebäude herab, dass kein Gott sei“ in Beziehung. Jede Lesung dauert ungefähr eine halbe Stunde.
  • Ein-Blicke aus Vogelperspektive verspricht „15 Grad Nieselregen“, das am 15. August (Samstag) zwischen 12 bis 15 Uhr stattfindet. Carsten Bender, Hirzel Hirzelnsen und Manfred Kerklau schaffen ein 15-minütiges Theater-Porträt des Vogelkundlers Manfred Röhlen und einiger seiner gefiederten Freunde: Was treibt einen Menschen um 5 Uhr früh bei Nieselregen aus dem Bett? Was ist das für eine Spezies, der „MS-Orni“ – der Münster-Ornithologe? Manfred Röhlen ist anwesend.
  • Danach um 19 Uhr liest die Schauspielerin Julia von Sell eine Short Story der kanadischen Autorin Margaret Atwood aus dem Band „Tipps für die Wildnis“. Atwood hat den Roman „The Handmaid’s Tale“ verfasst, der 1990 von Volker Schlöndorff verfilmt wurde.
  • Am 16. August (Sonntag) besuchen Thomas Thieme und sein Sohn Arthur das Rieselwärterhäuschen. „Die dreizehnte Reise“ heißt die konzertante Aufführung der beiden mit einer Lesung aus Stanisław Lems Sterntagebüchern. „Unverständlicherweise wird Stanisław Lem immer noch wesentlich als Science-Fiction-Autor gesehen“, so Thomas Thieme: „Mit dem Weltall spielt er aber nur, um umso genauer in die Philosophie und Psychologie auf der Erde blicken zu können.“

An allen Tagen kann die Ausstellung „Poetree“ von Norbert Nowotsch wahrgenommen werden: Akustische Zweige wachsen auf dem Weg vom Heidekrug zum Rieselwärterhäuschen aus einer Baumhöhle. Der Medienwissenschaftler hat neun Haikus aus der Sammlung „Garden“ der Dichterin und Künstlerin Yuko Otomo (New York) ausgewählt, die von ihr gelesen – in japanischer und englischer Sprache – hörbar sind.

Die Veranstaltungen, die vom Kulturamt und dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe gefördert werden, sind kostenlos – um Spenden wird gebeten. Damit die Gäste genügend Abstand halten können, werden die Veranstaltungen mit Unterstützung des Rundfunkmuseums Baumberge auch über Internetradio übertragen. Dazu müssen die Gäste ihr eigenes Smartphone mit Kopfhörer mitbringen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7524024?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker