BMW-Fahrer erwartet hohe Strafe
206 Stundenkilometer statt erlaubten 100km/h

Münster -

Die Polizei in Münster blitzte Ende Juli einen Autofahrer mit 206 Stundenkilometer. Erlaubt waren eigentlich nur 100. Jetzt erwartet den Fahrer eine saftige Strafe.

Freitag, 07.08.2020, 12:12 Uhr aktualisiert: 07.08.2020, 12:21 Uhr
BMW-Fahrer erwartet hohe Strafe: 206 Stundenkilometer statt erlaubten 100km/h
Foto: dpa (Symbolbild)

Wie die Polizei Münster in den Sozialen Medien bekanntgab, erwarten den BMW-Fahrer, der auf der A1 bei Münster mit 106 Stundenkilometern (99 nach Toleranzabzug) zu viel unterwegs war, ein dreimonatiges Fahrverbot, ein Bußgeld von 600 Euro und zwei Punkte in Flensburg.

"Teures Foto" meint wohl nicht nur die Polizei...

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung des Beitrags erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Der Facebook-Post wird geladen
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7525159?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker