Vainstream Rockfest
Trotz Festivalausfall an Kinderkrebshilfe gespendet

Münster -

Harter Rock und weiche Herzen: Obwohl das Vainstream Rockfest in diesem Jahr ausgefallen ist, fanden die Veranstalter einen Weg, um Spenden für die Kinderkrebshilfe zu sammeln.

Mittwoch, 12.08.2020, 12:30 Uhr aktualisiert: 12.08.2020, 13:02 Uhr
Timo Birth (r.) und Tom Naber übergaben die Spende an Anette Blomberg von der Kinderkrebshilfe Münster.
Timo Birth (r.) und Tom Naber übergaben die Spende an Anette Blomberg von der Kinderkrebshilfe Münster. Foto: pd

Schon seit vielen Jahren spendet das Team des Vainstream Rockfest nach erfolgtem Festival am Hawerkamp für die Kinderkrebshilfe Münster. Das Problem in diesem Jahr: Aufgrund der Corona-Pandemie fand kein Festival statt.

Trotzdem fanden Festivalveranstalter Timo Birth und seine Mannschaft auch in diesem Jahr einen Weg, für die Kinderkrebshilfe zu spenden. Relativ kurzfristig hatten die Festivalmacher zu einer kleinen, corona-konformen Veranstaltung am Hawerkamp geladen. Der Clou dabei: Nicht nur ein kleiner Teilbetrag eines großen Festivals, sondern die gesamten Einnahmen der kleinen Veranstalter gingen in diesem Jahr an die Kinderkrebshilfe. 7500 Euro übergaben Birth und Mitarbeiter Tom Naber an Anette Blomberg von der Kinderkrebshilfe.

Beim sogenannten „Vainstream Beer & BBQ Live­stream“ waren unter anderem die Ska-Punker von „Sondaschule“ sowie die münsterische Death-Metal-Band „Neaera“ vor 100 Besuchern sowie geladenen Gästen im Außenbereich der Sputnikhalle aufgetreten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7531494?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker