An der Wilhelm-Klemm-Straße
Zerbrochener Behälter sorgt für Quecksilber-Austritt

Münster -

Bei Ausräumarbeiten ist in einem Gebäude der Uni Münster am Mittwochmorgen ein mit Quecksilber gefülltes Behältnis zu Bruch gegangen. Die Feuerwehr war mit zahlreichen Kräften im Einsatz.

Mittwoch, 12.08.2020, 15:45 Uhr
An der Wilhelm-Klemm-Straße: Zerbrochener Behälter sorgt für Quecksilber-Austritt
Foto: dpa (Symbolbild)

Feuerwehreinsatz auf dem Gelände der Westfälischen Wilhelms-Universität: In einem Gebäude an der Wilhelm-Klemm-Straße ist nach Angaben der Feuerwehr am Mittwoch Quecksilber ausgetreten. Personen wurden dabei nicht verletzt.

Bei Ausräumarbeiten einer bevorstehenden Renovierung ging ein mit etwa 100 Gramm gefülltes Quecksilber-Behältnis zu Bruch und ergoss sich sowohl auf dem Fußboden als auch in ein mit Elektroschrott gefülltes Behältnis. Die Feuerwehr räumte das Gebäude, anschließend sicherte ein Trupp der Feuerwehr in Schutzkleidung das ausgelaufene Quecksilber.

Die Feuerwehr Münster war mit Einheiten der Berufsfeuerwachen 1 und 2 sowie dem Löschzug Kemper der Freiwilligen Feuerwehr von etwa 12.30 bis 14.30 Uhr im Einsatz. Die verwaiste Wache 1 der Berufsfeuerwehr wurde für die Dauer des Einsatzes durch den Löschzug Altstadt besetzt, der in dieser Zeit zu einer Rauchentwicklung zum St.-Josefs-Kirchplatz gerufen wurde. Ursache hier war angebranntes Essen auf einem Herd.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7531645?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker