Schaden im vierstelligen Euro-Bereich
Raubwild-Falle mutwillig zerstört

Münster-Mecklenbeck -

Michael Wildermann ist wütend: Unbekannte haben seine Raubwild-Falle am Rande eines Maisfelds zerstört. Der Schaden: rund 1000 Euro. Der Jäger vermutet hinter der Tat militante Tierschützer. Von Kay Böckling
Mittwoch, 26.08.2020, 11:16 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 26.08.2020, 11:16 Uhr
Ortstermin am Rande Mecklenbecks: Michael Wildermann (vorn) und Ferdinand Lakemeyer an der zerstörten Raubwild-Falle.
Ortstermin am Rande Mecklenbecks: Michael Wildermann (vorn) und Ferdinand Lakemeyer an der zerstörten Raubwild-Falle. Foto: Kay Böckling
Es ist eine unangenehme Überraschung, die Michael Wildermann eines Morgens erlebt: Als ihm sein Handy signalisiert, dass sich etwas an seiner Raubwild-Falle am Rande eines Maisfelds in Mecklenbeck getan hat, macht er sich sofort auf den Weg in sein Jagdrevier. Doch anstatt eines gefangenen Tieres findet er eine komplett zerstörte Lebendfalle vor.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7551382?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7551382?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker