Agentur sieht Anzeichen für „etwas Stabilität“
Arbeitslosenzahl im August nur leicht gestiegen

Münster -

Im August ist die zahl der Arbeitslosen in Münster nur leicht gestiegen. Zudem haben wieder mehr Menschen eine neue Stelle gefunden, als in den vergangenen Monaten. Weiter angestiegen ist jedoch die Jugendarbeitslosigkeit.

Dienstag, 01.09.2020, 13:30 Uhr aktualisiert: 01.09.2020, 16:06 Uhr
Agentur sieht Anzeichen für „etwas Stabilität“: Arbeitslosenzahl im August nur leicht gestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Münster trotz Corona nur leicht gestiegen. Die Arbeitslosenquote blieb gegenüber dem Vormonat konstant bei 5,7 Prozent, teilte am Dienstag die Arbeitsagentur mit. 9983 Menschen waren ohne Beschäftigung – 89 mehr als im Juli.

Joachim Fahnemann, Leiter der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster, sieht darin noch keine Trendwende, aber eine gewisse Stabilität: „Unternehmen versuchen, da, wo es möglich ist, auch in dieser Zeit ihre Mitarbeiter zu halten. Zwar ließen sich nicht alle Entlassungen vermeiden, aber es scheint sich nun etwas Stabilität am Arbeitsmarkt zu entwickeln.“ Wie lange diese Stabilität halte, sei stark vom Infektionsgeschehen und den damit zusammenhängenden Maßnahmen abhängig.

Jugendarbeitslosigkeit weiter gestiegen

Ein leicht positiver Trend zeigt sich auch bei den Abmeldungen aus der Arbeitslosigkeit. 610 Personen nahmen im vergangenen Monat eine neue Beschäftigung auf, 134 mehr als im Juli. „In den vergangenen Monaten war die Zahl der Arbeitsaufnahmen ungewöhnlich gering. Die Entwicklung in diesem Monat ist daher besonders erfreulich“, verdeutlicht Fahnemann.

Saisontypisch ist hingegen die Jugendarbeitslosigkeit (Personen unter 25 Jahre) weiter angestiegen. „Leider ist es für Arbeitgeber nicht immer möglich, die Auszubildenden nach der Prüfung zu übernehmen“, so Fahnemann. Erfahrungsgemäß ist dies aber nur vorübergehend, „denn die Nachfrage nach Fachkräften ist grundsätzlich hoch, auch jetzt in Corona-Zeiten“, ergänzt er. „Wir brauchen diese jungen Menschen als Fachkräfte und müssen ihnen eine Perspektive für die Zukunft geben.“

Fast 9000 Mitarbeiter in Münster in Kurzarbeit

Für März zeigen erste Hochrechnungen, wie viele Unternehmen und Personen in Kurzarbeit waren. In Münster waren es 1280 Betriebe mit 8826 Mitarbeitern. Da das Kurzarbeitergeld durch die Unternehmen in vielen Fällen oft etwas später abgerechnet wird, seien die Zahlen zu den tatsächlichen Bezügen immer verzögert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7561549?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker