Beleidigung und Hausfriedensbruch
46-Jähriger muss fünf Monate in Haft

Münster -

Wegen Beleidigung und Hausfriedensbruch in 22 Fällen muss ein 46-jähriger Mann die nächsten Monate im Gefängnis verbringen. Die Polizei hatte ihn zufällig am Hauptbahnhof kontrolliert.

Mittwoch, 02.09.2020, 12:30 Uhr aktualisiert: 02.09.2020, 12:50 Uhr
Beleidigung und Hausfriedensbruch: 46-Jähriger muss fünf Monate in Haft
Foto: Anne Eckrodt (Symbolbild)

Zufälliger Fahndungserfolg für die Polizei: Einsatzkräfte der Bundespolizei kontrollierten am Hauptbahnhof einen 46-Jährigen. Dabei stellte sich heraus, dass der wohnungslose Mann durch die Staatsanwaltschaft Münster zur Festnahme ausgeschrieben war.

Gegen den Mann lag laut einer Mitteilung der Polizei ein Haftbefehl wegen Beleidigung und Hausfriedensbruch in 22 Fällen vor. Der Mann muss für die nächsten fünf Monate ins Gefängnis.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7563114?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686135%2F2686808%2F2686822%2F
Nachrichten-Ticker